Wiernsheim
Wiernsheim -  26.12.2018
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Chöre sorgen für weihnachtliche Stimmung in Pinache

Bei der weihnachtlichen Feierstunde in der Pinacher Waldenserkirche stimmte einfach alles: In der ganz besonderen Atmosphäre der traditionsreichen und bis zum letzten Platz gefüllten Kirche genossen die Besucher einen adventlichen Konzertabend auf hohem Niveau.

Der Männergesangverein Concordia Pinache und der Evangelische Frauenchor sorgten unter dem Dirigat von Ernst Eberlein für Weihnachtsstimmung.  Bischoff-Krappel
Der Männergesangverein Concordia Pinache und der Evangelische Frauenchor sorgten unter dem Dirigat von Ernst Eberlein für Weihnachtsstimmung. Bischoff-Krappel

Dirigent Ernst Eberlein, unter dessen lockerem und trotzdem souveränen Dirigat die Traditionsveranstaltung zu einem vorweihnachtlichen musikalischen Glanzlicht wurde, stellte zwei Seiten der Feierstunde heraus: „Zum einen macht es den Beteiligten einfach Spaß, zu musizieren und zu singen, zum anderen möchten wir den Zuschauern etwas von der Weihnachtsfreude und dem Frieden, den Gott bringt, mitgeben.“ Das gelang ganz zweifellos: Entlang der Jahreslosung für das kommende Jahr – „Suche Frieden und jage ihm nach“ – entspann sich ein Konzertabend, bei dem das Thema „Frieden“ eine zentrale Rolle einnahm.

Friede beginnt im Umfeld

Pfarrer Friedrich Hörger machte eingangs deutlich, dass es dabei nicht nur um die vielen Krisenherde unserer Erde ginge, sondern auch um den Frieden, der in uns selbst und unserem direkten Umfeld beginnt.

Anzeige

Mit dem Lied „Nimm Dir Zeit“ stimmten der evangelische Frauenchor und der Männergesangverein Concordia Pinache auf eine weihnachtliche Feierstunde ein, bei der die beiden Chöre ihr nahezu perfektes Zusammenspiel mehrfach eindrucksvoll unter Beweis stellten: Besonders mit dem gefühlvoll und stimmlich rein intonierten „Nacht liegt über allen Dächern“ und der bravourös vorgetragenen „Weihnachtsmotette“ von Friedrich Silcher sangen die Akteure den Besuchern auf beeindruckende Weise Zuversicht und Freude in die Herzen.

Doch auch in ihren Einzelvorträgen zeigten die beiden Chöre ihre Professionalität, sei es bei dem bekannten Lied „Weihnachtsglocken“ oder der russischen Melodie „Seht den Stern dort hoch am Himmel“. Zu jeder Zeit sicher begleitete Doris Gille die Sängerinnen und Sänger am Klavier.

Jazzige Interpretation

Eine weitere Bereicherung für den Konzertabend war die musikalische Einlage des Flötenkreises Pinache sowie die jazzige Interpretation des Lieds „Stille Nacht“ durch die örtliche Bläsergruppe unter der Leitung von Tobias Köhler. Für eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgten zudem die Lesungen von Pfarrer Friedrich Hörger sowie wechselnde Fotos mit weihnachtlichen Motiven. Einen gelungenen Abschluss fand die weihnachtliche Feierstunde im örtlichen Alten Schulhaus.

Autor: Britta Bischoff-Krappel Wiernsheim-Pinache