Wiernsheim
Wiernsheim -  08.04.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

TSV Wiernsheim schreibt Turnier an Pfingsten nicht ab - Option auf abgespeckte Version

Wiernsheim. Sieben Wochen nach Ostern kommt Pfingsten und dann findet beim TSV Wiernsheim gewöhnlich ein Fußballturnier für A-Jugendliche statt. Wegen der Corona-Krise sind die Aussichten allerdings auch in diesem Jahr trübe.

Kay Bäumges, der Vorsitzende des TSV Wiernsheim, hofft für Mai wenigstens auf ein Pfingstturnier im Kleinformat. Foto: Reinholz/PZ-Archiv
Kay Bäumges, der Vorsitzende des TSV Wiernsheim, hofft für Mai wenigstens auf ein Pfingstturnier im Kleinformat. Foto: Reinholz/PZ-Archiv

"Das klassische Pfingstturnier, wie man es kennt, wird es nicht geben", sagte der TSV-Vorsitzende Kay Bäumges auf Anfrage der "Pforzheimer Zeitung". Dass die Veranstaltung ersatzlos ausfällt, ist aber längst nicht gesagt. Der Wiernsheimer Verein hat noch Hoffnung.

Normalerweise würden unter anderem Gäste aus dem Ausland kommen. Dass das nicht sinnvoll wäre und eher überhaupt nicht möglich ist, ist im Grunde keine Frage mehr. Im besten Fall würden die Wiernsheimer jedoch kurzfristig ein paar Vereine aus der Nachbarschaft zusammentrommeln.

Gedankenspiel über Übertragung via Internet

"Kreativ bleiben" lautet aus Sicht des jungen Clubchefs die Devise. Insofern hat der Vereinsausschuss zunächst intern ein Zeichen gegen den Trend gesetzt, indem man offen ließ, ob es an Pfingsten zumindest ein kleines Turnier gibt, sofern die dann aktuellen Corona-Bestimmungen dies zulassen.

Bäumges zufolge ist selbst eine Austragung ohne Zuschauer nicht völlig ausgeschlossen. Ein Gedankenspiel wäre es, in diesem Fall, eine Übertragung via Internet zu ermöglichen.

Für realistisch hält Kay Bäumges, dass vier bis sechs Mannschaften einen Wettbewerb ausspielen. Gerne sollte es sich um A-Jugendteams handeln, doch wo es schon so viele Unwägbarkeiten gibt, wollen sich die Wiernsheimer auch nicht auf ein Turnier in der höchsten Nachwuchsklasse versteifen.

Corona-Schnelltests für das Turnier?

Ob die Fußball-Saison vor Pfingsten doch noch fortgesetzt wird oder aber demnächst der Abbruch der Punkterunde erfolgt, ist aus Sicht von Kay Bäumges für die Wiernsheimer Turnierhoffnungen nicht entscheidend.

Der wichtigste Faktor für einen möglichen Wettbewerb werde sein, ob in knapp zwei Monaten Fußball gespielt werden darf. Falls ja, könne man sich auch vorstellen, dass die Spieler, die mitmachen wollen, an Ort und Stelle einem Corona-Schnelltest unterzogen werden, so Bäumges.

Autor: rks