Wiernsheim
Wiernsheim -  31.01.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Wiernsheimer Bürgerbus wegen aufwendiger Reparatur im Februar ausgebremst

Wiernsheim. Schlechte Kunde vermelden der Vorsitzende Jürgen Idziok und der Geschäftsführer Walter Ruppert des Wiernsheimer WIPS-Bürger-Bus-Vereins. Denn wegen eines technischen Defektes mit aufwendiger Reparatur kann der Bus im Februar nicht eingesetzt werden. „Wir haben leider kein Corona konformes Fahrzeug als Ersatz gefunden“, berichtet Ruppert. Denn der Bürgerbus wurde wegen der Corona-Pandemie schon mit einer Trennscheibe zum Fahrgastraum versehen. Und adäquate Fahrzeuge zum Mieten seien leider nicht gefunden worden. Deshalb muss der Bus nun im Februar pausieren und die Linien fallen ersatzlos weg.

Wegen einer größeren Reparatur muss der Wiernsheimer Bürgerbus den Fahrbetrieb für den Monat Februar einstellen. Auf dem Foto vom April 2019 sieht man die ehrenamtlichen Fahrer des Vereins WIPS-Bürger-Bus, Vorsitzender Jürgen Idziok (von links), Klaus Bodenstein, Thomas Berner, Holger Janowsky, Theo Wolf, Reinhard Binder, Annette Moulin, Hans-Joachim Löser, Wolfgang Wrobel, Bernd Becker, Lydia Berner, Jochen Mauer, René Moulin, Walter Ruppert und Brigitte Müller. Archivfoto: Prokoph
Wegen einer größeren Reparatur muss der Wiernsheimer Bürgerbus den Fahrbetrieb für den Monat Februar einstellen. Auf dem Foto vom April 2019 sieht man die ehrenamtlichen Fahrer des Vereins WIPS-Bürger-Bus, Vorsitzender Jürgen Idziok (von links), Klaus Bodenstein, Thomas Berner, Holger Janowsky, Theo Wolf, Reinhard Binder, Annette Moulin, Hans-Joachim Löser, Wolfgang Wrobel, Bernd Becker, Lydia Berner, Jochen Mauer, René Moulin, Walter Ruppert und Brigitte Müller. Archivfoto: Prokoph

In diesem Jahr steht überdies das zehnjährige Bestehen des Vereins Wiernsheimer Bürger-Bus „WIPS“ an – mit seinen aktuell 111 Mitgliedern und 28 ehrenamtlichen Fahrern. Schon im Jahr 2011 wurde der Verein als erster im Enzkreis zur Ergänzung des bestehenden Linienbusverkehrs zwischen Wiernsheim und seinen Ortsteilen Iptingen, Pinache und Serres gegründet. Dafür steht der Name „WIPS“ als Anfangsbuchstaben der jeweiligen Ortsteile. Schon seit 2018 wurde der Linienverkehr des Bürgerbusses nach Großglattbach erweitert. „Wir hoffen, dass wir unser Jubiläum feiern können“, sagt Jürgen Idziok im Hinblick auf die aktuellen Pandemieauswirkungen. Für das Fest am 12. September hat er aber bereits im Vorfeld die Wiernsheimer Lindenhalle reservieren lassen.

Denn das Besondere daran ist, dass flankierend zum Jubiläum der Landesverband Pro Bürgerbus Baden-Württemberg am 12. September seine Hauptversammlung mit Delegierten aus dem ganzen Land in der Wiernsheimer Lindenhalle abhalten wird. „Wir benötigen immer Fahrer“, machen Walter Ruppert und Jürgen Idziok darauf aufmerksam, dass der Verein weitere Ehrenamtliche in seinen Reihen sucht.

Mehr lesen Sie am Montag, 1. Februar, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Autor: Ilona Prokoph