Wimsheim -  10.01.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Beratungsstelle bekommt Hilfe

Mit einer Spende von 2.500 Euro wurde die Aids-Hilfe Pforzheim bedacht. Der Betrag, der aus dem Lions-Benefiz-Golfturnier, das Anfang September auf dem Karlshäuser Hof beim Golfclub Pforzheim resultiert, wurde dieser Tage durch den Vorsitzenden des Fördervereins des Lions Club Wimsheim, Marco Bogner (Zweiter von links) und Präsident Ralph Boger (Zweiter von rechts) an die Leiterin der Beratungsstelle Claudia Jancura (Mitte), sowie an Grit Butz (Dritte von links), verantwortlich für Finanzen und Öffentlichkeitsarbeit übergeben.

Dabei erklärte Bogner, dass man sich im Vorfeld der geplanten Spende mit dem Thema Aids und der Arbeit der Pforzheimer Beratungsstelle auseinandergesetzt hat. Konkret soll mit dem Geld, so Jancura bei der Spendenübergabe, das Projekt HIV-Checkpoint finanziert werden. Hier bietet die Aids-Hilfe Pforzheim jeden ersten Freitag im Monat in ihrer Beratungsstelle, die Möglichkeit, einen HIV-Test – Schnelltest oder Labortest – , Hepatitis B/C, Syphilis, Chlamydien und Tripper anonym und kostenlos durchführen zu lassen. pm

Anzeige

Autor: Wimsheim.