Bad Wildbad
Nordschwarzwald -  06.05.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Bekannter Nordschwarzwald-Wolf reißt Ziege in Forbach

Forbach/Bad Wildbad. Der im Nordschwarzwald sesshafte Wolfsrüde GW852m hat am 17. April bei Forbach im Landkreis Rastatt eine Ziege gerissen. Das teilte am Donnerstag, 6. Mai, die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg mit. Speichelproben, die am Senckenberg-Institut analysiert worden sind, stammen eindeutig von dem Wolf, der auch in Bad Wildbad kein Unbekannter ist. In Nonnenmiß hatte er vor einiger Zeit über 30 Schafe gerissen.

Der im Nordschwarzwald sesshafte Wolfsrüde im Landkreis Rastatt eine Ziege gerissen. Symbolfoto: Dennis - stock.adobe.com
Der im Nordschwarzwald sesshafte Wolfsrüde im Landkreis Rastatt eine Ziege gerissen. Symbolfoto: Dennis - stock.adobe.com

Die Gemeinde Forbach gehört zum „Fördergebiet Wolfsprävention Schwarzwald“, in dem das Land Nutztierhalter bei der Finanzierung von Herdenschutzmaßnahmen unterstützt. Nutztierhalterverbände sowie die Wildtierbeauftragten der Region sind über das Ereignis informiert, so das Umweltministerium in einer Pressemitteilung.

Beobachtungen mit Verdacht auf den Wolf sollten gemeldet werden: info@wildtiermonitoring.de oder (0761) 4018274.

Erst am vergangenen Wochenende wurde bekannt, dass in Gernsbach, also in der Nachbarschaft zu Forbach, zwei Ziegen gerissen wurden. Ob dafür auch GW852m verantwortlich ist, wird im Moment noch untersucht.

Autor: nic/pm