Bad Wildbad
Bad Wildbad -  09.02.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Förderverein rechnet mit Öffnung des Restaurants in der Bad Wildbader Trinkhalle im Mai

Bad Wildbad. Aktuell hat das Trinkhallenrestaurant in Bad Wildbad den Betrieb eingestellt. Wenn die Pandemie es erlaubt, sollen zum Saisonbeginn ab Mai wieder Gäste bewirtet werden. „Wir haben zwei starke Bewerber mit Erfahrung“, schaut der Vorsitzende des Fördervereins Trinkhalle Wildbad, Martin Hohloch, in die Zukunft. Viel mehr will der Vereinschef noch nicht verraten. Denn der Vorstand muss noch entscheiden, mit wem der Pachtvertrag über das Lokal geschlossen wird. Beide bringen nach seinen Worten Kompetenz und Erfahrung mit und möchten den Betrieb mit unterschiedlichen Konzepten aufnehmen.

Der Zugang zwischen dem Haupteingang der Trinkhalle und dem Kurpark wird wieder freigegeben, sobald mit Fertigstellung des Treppengeländers die Sanierungsarbeiten vollends abgeschlossen sind. Foto: Schabert
Der Zugang zwischen dem Haupteingang der Trinkhalle und dem Kurpark wird wieder freigegeben, sobald mit Fertigstellung des Treppengeländers die Sanierungsarbeiten vollends abgeschlossen sind. Foto: Schabert

Vom Förderverein werden auch die Arbeiten an der Treppe zwischen dem Eingang zur Trinkhalle und dem Kurpark durchgeführt. Diese ist seit einiger Zeit gesperrt. Die Stufen sind inzwischen in Ordnung gebracht. Ein neuer Handlauf ist teils vorhanden. Sobald die beauftragte einheimische Firma diesen fertiggestellt hat, kann der Durchgang wieder freigegeben werden. Die Stadt, der an dieser Stelle die Verkehrssicherungspflicht obliegt, hat die Sanierungsarbeiten unterstützt. Der Verein konnte sie mit städtischen Mitteln im Umfang von 14 000 Euro bewältigen.

Dennoch sind die Ehrenamtlichen, welche einst den vom Land geplanten Abriss der Trinkhalle abgewendet haben, laut Hohloch für jegliche Unterstützung dankbar. Dies kann durch Mitgliedschaft oder Spenden geschehen. Gegründet wurde die Vereinigung der Trinkhallen-Retter am 22. Oktober 2003 im Kurparkrestaurant.

Saniert und modernisiert

Nach Übernahme 2005 wurde die Halle mit Unterstützung des Landes und der Stadt Bad Wildbad vom Förderverein saniert und modernisiert. Dieser sieht sich nicht einfach als Betreuer und Betreiber, sondern verfolgt das Ziel, damit positive Impulse für das Kunst-, Kultur- und Stadtleben zu setzen. Manches wird mit dieser großen Stadthalle überhaupt erst möglich. Errichtet wurde die Trinkhalle in Wildbad 1934 im Rahmen einer Notstandsmaßnahme.

Autor: Hans Schabert