Bretten -  06.07.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

77-Jähriger in Bretten angefahren und schwer verletzt

Bretten. Schwere Verletzungen erlitt am Samstagvormittag ein 77-jähriger Fußgänger in Bretten, als er beim Überqueren der Fahrbahn von einem Auto angefahren wurde. Der am Stock gehende Mann wollte die Melanchthonstraße auf Höhe der Hausnummer 67 zu Fuß überqueren, obwohl 30 Meter weiter westlich ein Fußgängerüberweg am Kreisverkehr gewesen wäre.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 57-jähriger Skoda-Fahrer kurz nach 11 Uhr die Melanchthonstraße in Richtung Stadtmitte. Der herannahende Autofahrer erkannte den Fußgänger offenbar zu spät, weshalb es trotz Vollbremsung zu einer leichten Kollision zwischen dem Skoda und dem 77-Jährigen kam. Durch den Zusammenstoß stürzte der Fußgänger zu Boden und wurde hierdurch schwer verletzt.

Alarmierte Rettungskräfte versorgten den Verletzten zunächst vor Ort und brachten ihn anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Anzeige

Autor: pol/tok