Bretten -  09.03.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Jugendlicher erpresst 13-Jährigen im Kino um Popcorn und schlägt ihn nach dem Film nieder

Bretten. Zuerst wollte er in einem Brettener Kinosaal angeblich Popcorn oder Geld. Als er beides nicht bekam, hatte ein unbekannter Jugendlicher nach dem Film am Sonntag um 19.30 Uhr vor einem Kino an der Straße Am Gottesackertor in Bretten einen 13-Jährigen niedergeschlagen.

Offenbar hatte der Täter, der 16 bis 17 Jahre als sein soll, den Jungen, der mit mehreren Freunden einen Kinofilm besuchte, bereits im Kinosaal angesprochen und versucht, ihm Popcorn oder Geld abzupressen. Der 13-Jährige kam den Forderungen nicht nach. Daraufhin verschwand der Schläger zunächst. Erst nach dem Film trat er wieder in Erscheinung. Er soll den 13-Jährigen in den Schwitzkasten genommen haben. Der Junge konnte sich befreien. Doch gleich danach kam es zu der gefährlichen Körperverletzung durch mehrere Schläge, die den 13-Jährigen zu Boden stürzen ließen.

Offenbar kamen dem Jungen Freunde und Passanten zu Hilfe. Dem Täter gelang jedoch die Flucht. Als der Junge zu Hause eintraf, erfuhr der Vater von der gefährlichen Körperverletzung. Dieser suchte mit dem Jungen einen Arzt auf und erstattete Anzeige bei der Polizei. Der etwa 16 bis 17 Jahre alte Tatverdächtige soll zwischen 1,70 Meter und 1,75 Meter groß und ein „ausländisch aussehender Typ“ sein, der sehr gut Deutsch sprach. Er trug eine dunkle Jeans, eine hellere Jeansjacke und vermutlich Nike-Turnschuhe. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich telefonisch unter (07252) 5046-0 mit dem Polizeirevier Bretten in Verbindung zu setzen.

Autor: pol/tok