Bretten -  03.03.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Sauna in Flammen: 100.000 Euro Schaden nach Brand in Brettener Fitnessstudio

Bretten. Eine Sauna ist am Dienstagmorgen in einem Fitnessstudio in Bretten in Brand geraten. Das Feuer löste einen Großeinsatz der Rettungskräfte aus.

Der Polizei zufolge hat vermutlich ein technischer Defekt den Vollbrand um kurz vor 9 Uhr in dem Gebäude an der Straße "Im Brückle" verursacht. Ein Besucher des Brettener Fitnessstudios entdeckte das Feuer und meldete es dem Personal.

Flammen breiten sich rasch aus

Die Flammen breiteten sich über den angrenzenden Aufenthaltsbereich aus, sodass das davor aufgestellte Inventar in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren aus Bretten, Sprantal und Gölshausen, die mit insgesamt 57 Einsatzkräften und elf Fahrzeugen vor Ort waren, mussten um die Flammen zu bekämpfen, ein Stück der Außenwand öffnen, um so an den Brandherd heranzukommen.

Nach den erschwerten Löschumständen brachte die Wehr das Feuer rasch unter Kontrolle. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf über 100.000 Euro geschätzt.

Autor: pol