Calw -  26.03.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Mann greift Bekannten in Calw auf offener Straße mit Messer an: Untersuchungshaft

Calw. Wegen einer Messerattacke auf einen Bekannten in Calw befindet sich ein 21-Jähriger in Untersuchungshaft. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag bekanntgegeben haben, soll der Mann seinen gleichaltrigen Bekannten am Donnerstagabend gegen 18.45 Uhr im Bereich des Hermann-Hesse-Platzes angesprochen haben. Als der Bekannte sich Angaben zufolge wohl nicht auf das Gespräch einließ, soll der andere ihn mit einem Messer angegriffen und dabei leicht verletzt haben.

Justizvollzugsanstalt
Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag bekanntgegeben haben, soll der Mann seinen gleichaltrigen Bekannten am Donnerstagabend gegen 18.45 Uhr im Bereich des Hermann-Hesse-Platzes angesprochen haben. Als der Bekannte sich Angaben zufolge wohl nicht auf das Gespräch einließ, soll der andere ihn mit einem Messer angegriffen und dabei leicht verletzt haben.

Daraufhin soll das Opfer laut Polizei an der Nagold entlang in Richtung Stadtmitte die Flucht geflohen sein, wobei ihm der Tatverdächtige hinterhergerannt sei. Über die Marktstraße kehrte der Geschädigte dann zurück zum Hermann-Hesse-Platz und verständigte die Polizei. Die nahmen den mutmaßlichen Täter bei sich zuhause widerstandslos festzunehmen. Auch das mutmaßliche Tatmesser wurde sichergestellt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Tübingen wurde der dringend Tatverdächtige, ein afghanischer Staatsbürger, am Freitag dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Tübingen vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Er befindet sich seither in Untersuchungshaft.

Zeugen können sich beim Kriminaldauerdienst und Telefon (07231) 1864444 melden.

Autor: pol