Calw -  17.02.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Situation im Calwer Krankenhaus entspannt sich: Zeitnahe Wiederaufnahme des Klinikbetriebs geplant

Kreis Calw. Nach dem Corona-Ausbruch an der Kreisklinik in Calw vor rund zwei Wochen sind weiterhin keine Neuinfektionen bei Mitarbeitern aufgetreten. Das habe eine dritte Reihentestung des Personals ergeben, teilt das Landratsamt Calw am Mittwochnachmittag mit. Daher könne der Klinikbetrieb wieder schrittweise aufgenommen werden.

Nach dem Corona-Ausbruch an der Kreisklinik in Calw vor rund zwei Wochen sind weiterhin keine Neuinfektionen bei Mitarbeitern aufgetreten.
Nach dem Corona-Ausbruch an der Kreisklinik in Calw vor rund zwei Wochen sind weiterhin keine Neuinfektionen bei Mitarbeitern aufgetreten.

Das Krankenhaus könne von den Bürgern wieder mit vollem Vertrauen in Anspruch genommen werden.

„Es hat sich als sehr positiv erwiesen, dass das Gesundheitsamt eine weitere Testreihe im Krankenhaus angeordnet hat, um so mögliche weitere Coronafälle aufzudecken“, heißt es aus dem Landratsamt in Calw.

Bei allen positiven Testergebnissen seien bisher keine Mutation des Coronavirus festgestellt worden. Insgesamt wurde in den vergangenen Tagen bei insgesamt rund 80 Mitarbeitern und Patienten eine Infektion festgestellt. Daraufhin wurde für die Beschäftigten eine Pendlerquarantäne festgelegt, die bereits am Wochenende aufgehoben werden konnte. Der Klinik wurde nach dem Ausbruch weiter untersagt, neue Patienten aufzunehmen oder Besucher für diese in das Krankenhaus zu lassen.

Autor: pm/kri