Calw -  27.10.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Zentrum für Psychiatrie in Calw feiert 25-jähriges Jubiläum

Calw. Die Zentren für Psychiatrie (ZfP) Baden-Württemberg blicken in diesem Jahr auf das 25-jährige Bestehen zurück. In diesem Rahmen findet am Mittwoch, 1. Dezember, um 16.30 Uhr eine Festveranstaltung im ZfP Calw statt. Mit dem Gesetz zur Errichtung der Zentren für Psychiatrie wurden die damaligen psychiatrischen Landeskrankenhäuser im Januar 1996 als selbstständige, rechtsfähige Anstalten des öffentlichen Rechts für die Zukunft ausgerichtet.

Die Klinik in Hirsau deckt viele Bereiche der Psychiatrie ab.  Foto: Krivec
Die Klinik in Hirsau deckt viele Bereiche der Psychiatrie ab. Foto: Krivec

In dieser Zeit hat sich nicht nur jedes einzelne Zentrum weiterentwickelt. Auch die ZfP-Gruppe hat die Zusammenarbeit in allen Bereichen intensiviert und Synergien nutzen können. Aus behördlich geprägten Krankenhäusern sind Wirtschaftsunternehmen geworden, die auf die Rahmenbedingungen und politisch-bedingten Entwicklungen des Gesundheitswesens reagieren. Im Rahmen einer öffentlichen Festveranstaltung wird diese Entwicklung vorgestellt und die Teilnehmenden auf eine kleine Reise von der Vergangenheit, über die Gegenwart, in die Zukunft der Zentren für Psychiatrie und konkret des ZfP Calw mitgenommen

Die Klinik in Calw ist eine Gesundheitseinrichtung mit sechs Fachkliniken sowie zahlreichen dezentralen psychiatrischen Versorgungsangeboten und beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter. Im Klinikum Nordschwarzwald sowie in den sieben teil- und vollstationären gemeindenahen Einrichtungen werden jährlich mehr als 10.000 Patientinnen und Patienten versorgt.

Darüber hinaus beteiligt sich das Klinikum am Ausbau der Gemeindepsychiatrischen Verbünde und unterstützt den Auf- und Ausbau der Gemeindepsychiatrischen Zentren. Im Bereich der gemeindenahen Versorgung betreibt das ZfP am Psychiatrischen Behandlungszentrum des Krankenhauses Böblingen auch ein vollstationäres Angebot für Kinder und Jugendliche mit akuten psychiatrischen Krisen und längerfristigen Erkrankungen.

Interessierte melden sich bitte bis spätestens 5. November per E-Mail an events@kn-calw.de an.

Autor: pm