Kreisklasse A2 Pforzheim -  04.11.2018
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Kreisklasse A 2: Verfolger klettert trotz Remis an die Spitze

Pforzheim. Die SG Unterreichenbach-Schwarzenberg kam zwar in Ellmendingen über ein 1:1 nicht hinaus, übernahm aber dank der besseren Tordifferenz wieder die Tabellenführung, weil Dietlingen im Spitzenspiel gegen Hamberg eine 1:2-Niederlage quittieren musste. Das Spiel Calmbach – Feldrennach fiel aus.

So großen Druck konnte Unterreichenbach-Schwarzenberg (weiße Trikots) nicht oft im Ellmendinger Strafraum erzeugen, am Ende aber genügte ein 1:1 zur Übernahme der Tabellenführung. Foto: Ripberger
So großen Druck konnte Unterreichenbach-Schwarzenberg (weiße Trikots) nicht oft im Ellmendinger Strafraum erzeugen, am Ende aber genügte ein 1:1 zur Übernahme der Tabellenführung. Foto: Ripberger

Dietlingen – Hamberg 1:2. Nach vorsichtigem Beginn hatte Hamberg die ersten Chancen, die durch Silas Kusterer (38.) und Dominik Zenko (42.) auch gleich das 2:0 bedeuteten. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Winzer das Kommando, machten mächtig Druck. Sie verkürzten aber erst in der 79. Minute durch Onur Yavuz – zu spät, um dem Spiel noch eine Wende geben zu können.

Ellmendingen – Unterreichenbach-Schwarzenberg 1:1. Nach chancenarmer und torloser erster Hälfte nahm die Partie Fahrt auf, zumal der Gast durch den Strafstoß von Dominik Soares schnell in Front ging (48.). Die Winzer erspielten sich danach die besseren Chancen und Nick Hoffmann sorgte noch für den gerechten Ausgleich (72.).

Anzeige

Höfen – Dobel 0:5. Besserer Start ins Spiel für die Gäste mit der schnellen Führung durch Tobias Treiber (9.). Und auch nach dem Seitenwechsel war Dobel sofort hellwach, legte durch Maximilian Kilthau (46.) und Kevin Treiber (52.) zwei Treffer zur Vorentscheidung nach. Treiber (62.) und Thomas Ihli (73.) erhöhten für die durch eine Ampelkarte geschwächten Gäste (66.).

Birkenfeld II – Engelsbrand 5:1. Zur Pause führte der FCB durch Pascal Schroth (21.) und Nils Rudilise (40.) mit 2:0, kam durch ein Eigentor nach einer Stunde zum 3:0. Dann verkürzte Julian Grau (65.), aber Rudisiles Doppelpack machte allen Engelsbrander Hoffnungen schnell den Garaus (66., 69.).

Huchenfeld II – Neuhausen 1:1. Die Höhenstädter gaben zwar über weite Strecken den Ton an, wussten mit ihren Möglichkeiten aber nichts anzufangen. Aus dem Nichts brachte Jonas Dittrich die Gäste in Front (61.). Nach Foul an Sasmaz glich Kay Essig per Elfmeter schnell aus (64.), aber auch zwei Großchancen konnten die Huchenfelder danach nicht zum Sieg nutzen.

Schellbronn – Oberes Enztal 1:1. In einem ausgeglichenen Spiel nutzte Frieder Nonnenmann einen Schnitzer des Gästekeepers zur Schellbronner Führung (20.) und wenig später glich Norman Lohr ebenfalls nach einem Torwartfehler aus (25.). Danach Chancen auf beiden Seiten, wobei der Gast näher am Sieg war, FCS-Goalie Luca Müller aber einen Elfmeter abwehren konnte (85.).

Tiefenbronn – Mühlhausen 1:1. Ein faires und von Schiedsrichter Hammer auch prima geleitetes Derby sah zunächst die Hausherren im Vorteil, nachdem sie durch Benjamin Hermann in Führung gehen konnten (27.). Nach dem Wechsel drängten die Würmtäler auf den Ausgleich, der ihnen durch Alexander Rust auch noch gelang (76.).

Autor: sim