Kreisklasse A2 Pforzheim -  11.11.2018
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Kreisklasse A2: Dietlingen nach Derbysieg wieder an der Spitze

Pforzheim. Der FC Dietlingen setzte sich im Winzer-Derby in Ellmendingen vor rund 500 Zuschauern mit 3:2 durch und eroberte damit die Tabellenführung in der Fußball-Kreisklasse A2 zurück, weil Unterreichenbach-Schwarzenberg sich gegen das Obere Enztal eine 2:5-Heimpleite einhandelte. Gütlich mit 2:2 die Punkte geteilt haben sich im Verfolger-Duell Neuhausen und Birkenfeld II, während Feldrennach Schlusslicht Höfen mit 7:0 abfertigte.

Engelsbrander Jubel nach dem 2:0 durch Simon Knodel (2. vor rechts). Foto: Becker
Engelsbrander Jubel nach dem 2:0 durch Simon Knodel (2. vor rechts). Foto: Becker

Unterreichenbach-Schwarzenberg – Oberes Enztal 2:5. Zur Pause hatten Adrian Roller (18./ 36.) und Lukas Girrbach (45.) die Gäste gegen indisponierte Hausherren bereits mit 3:0 in Führung geschossen. Simon Kübler verkürzte zwar (48.), aber Marcel Vischer antwortete mit dem 1:4 (68.) und nachdem Dominik Soares nochmals Ergebniskosmetik betrieben hatte (73.) setzte Roller mit dem 2:5 den Schlusspunkt (78.).

Ellmendingen – Dietlingen 2:3. Vor knapp 500 Zuschauern ging der Hausherr im ersten Winzer-Derby seit längerer Zeit vom Anstoß weg durch Philipp Drapa in Front und hielt die Führung – auch dank starker Paraden von Goalie Fabian Deeg – in der Folge trotz Unterzahl ab der 43. Minute nach einer Ampelkarte noch bis zur 78. Minute, dann glich Sam-my Markowis zum 1:1 aus. Neue Hoffnung beim Gastgeber, als Kevin Henn postwendend das 2:1 gelang (80.), aber der frühere Ellmendinger Onur Yavuz stellte das Ergebnis gleich wieder pari (82.) und Marcel Bopp machte Dietlingen zum glücklichen Sieger (85.).

Anzeige

Hamberg – Huchenfeld II 5:2. Der Gast stellte die Alemannen zunächst vor große Probleme, dann landete Dominik Zenko aber kurz vor (42.) und kurz nach (48.) der Pause für den vorentscheidenden Doppelschlag. Per Elfmeter legte Alex Jawo das 3:0 nach (60.), dann verkürzte Kay Essig ebenfalls vom Strafstoßpunkt aus (71.) und Jawo antwortete mit dem 4:1 (72.). Roberto Cannova verkürzte nochmal, aber mit einem weiteren Elfmeter stellte Silas Kusterer den 5:2-Endstand her.

Neuhausen – Birkenfeld II 2:2. 70 Minuten lang gaben die Birkenfelder im Biet den Ton an, verpassten nach den Treffern von Julian Gasser (20., Elfmeter) und Toni Unteregger (45.) aber das mögliche 0:3. Und das wurde durch die Neuhausener bestraft, die im Endspurt durch Julian Schindele (79.) und Daniel Grimm (89.) noch zu einer Punkteteilung kamen.

Engelsbrand – Tiefenbronn 3:2. Starke erste halbe Stunde des FCE mit Toren von Kevin Staib (20., Elfmeter) und Simon Knodel (24.), das mögliche 3:0 wurde aber verpasst und plötzlich hatte Kubilay Tungan verkürzt (35.). In der Folge gestaltete der Gast die Partie ausgeglichen und glich durch Feyyaz Köse aus (81.), aber ein Eigentor bescherte Engelsbrand doch noch den Dreier (84.).

Mühlhausen – Calmbach 1:1. Der Gast war spielerisch stärker, die Hausherren machten das durch Kampfkraft wett und am Ende stand eine gerechte 1:1-Punkteteilung nach den Toren von Jonas Ilg zum 1:0 (62.) und dem Ausgleich durch Serkan Ihtyar.

Feldrennach – Höfen 7:0. Einseitiges Spiel in Feldrennach, das den Gastgebern einen auch in der Höhe verdienten 7:0-Erfolg bescherte. Torschützen waren dabei Tim Conzelmann (14.), Maximilian Rittmann (31.), David Bossert (43.), Jan Zimmermann (47.), Luca Rittmann (51.) und Florian Eisele (74., 90.).

Dobel – Schellbronn 1:2. In einem hektischen Spiel brachte Patrick Teixeira den Gast per Freistoß früh in Front (19.), danach drängte Dobel auf den Ausgleich, der in der letzten Spielminute auch gelang, als Patrick Kleinheinz einen an ihm selbst verursachten Elfmeter verwandelte. In der Nachspielzeit dann nochmals Freistoß für Schellbronn und wieder setzte Teixeira das Leder ins Netz.

Autor: sim