Kreisklasse A2 Pforzheim -  22.04.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Kreisklasse A2: FC Dietlingen rückt immer näher an Tabellenführer Hamberg heran

Pforzheim. In der Fußball-Kreisklasse A2 Pforzheim setzte sich der FC Dietlingen in Feldrennach mit 2:0 durch und rückt Spitzenreiter Hamberg dichter auf den Pelz, weil der in Engelsbrand über ein 1:1-Remis nicht hinauskam.

Symbolbild pixabay
Symbolbild pixabay

Weiter in Lauerstellung hinter dem Spitzenduo bleibt Unterreichenbach-Schwarzenberg, das sich gegen Neuhausen zu einem 1:0-Derbysieg mühte.

Feldrennach – Dietlingen 0:2. Engagierter Auftritt der jungen Feldrennacher Mannschaft, die die Partie lange offen gestaltete. Nach dem Seitenwechsel setzte sich dann aber mehr und mehr die reifere Spielanlage der Gäste durch und der eingewechselte Marcel Bopp traf auch zur Gästeführung (79.), die der eben auf den Platz gekommene Thibaut Nittel nach toller Vorarbeit vom Moritz Bosch noch ausbaute (90.).

Mühlhausen – Ellmendingen 5:1. Klare Dominanz der Würmtäler in Hälfte eins nach dem Blitzstart mit der Führung durch Marcel Müller (2.) und fast folgerichtig weitere Treffer durch Patrick Weik (18.), erneut Müller (24.) und Fabian Steiner (29., Elfmeter). Nach der Pause engagiertere Gäste und Jannik Bleiholder traf auch ins Schwarze (54.), Jolly Edomwonyi stellte aber den alten Abstand wieder her (79.).

Engelsbrand – Hamberg 1:1. Besserer Start für die Einheimischen, die durch einen von Patrick Schuster verwandelten Elfmeter auch in Front gingen. Danach verpasste man aber das mögliche 2:0 und sah sich nach dem Wechsel stärker werdenden Gästen gegenüber, die sich folgerichtig durch Ruven Sparn auch noch ein Remis sicherten (70.).

Unterreichenbach-Schwarzenberg – Neuhausen 1:0. Hart umkämpftes Derby im Kapfenhardter Tal, das für die Gastgeber mit einer Schrecksekunde begann, als Tim Schöninger gleich verletzt raus musste. Danach erspielten sich die Nagoldtäler ein Chancenplus, scheiterten zunächst aber immer wieder am starken Gästegoalie, ehe Samuel Köhle doch mit dem goldenen Treffer erfolgreich war (55.).

Höfen – Calmbach 2:3. Prima Start der Höfener mit einer schnellen 2:0-Führung durch Steven Bogner (9., Elfmeter) und Alaxi Alaji-Ibrahim (16.). Dann fand der Gast aber besser ins Spiel, verkürzte noch vor der Pause durch Paul Rubey und drehte nach dem Seitenwechsel durch einen Doppelpack von Serkan Ihtyar (51., 75.) den Spieß auch noch um.

Schellbronn – Tiefenbronn 1:0. Weitgehend ausgeglichenes Derby in Schellbronn mit den klar besseren Chancen für die Gastgeber. Eine dieser Möglichkeiten nutzten sie durch Leon Sträter auch eiskalt aus (47.) und wurde so gegen einen am Ende durch zwei Rote Karten noch dezimierten Gast zum verdienten Sieger.

Oberes Enztal – Birkenfeld II 2:2. Die ausgeglichene Partie sah im ersten Durchgang die Enztäler im Vorteil, die durch Adrian Rollers Treffer (29.) mit einem 1:0 in die Kabine gingen. Nach dem Wechsel hatte zunächst der Gast die Nase vorn, drehte durch David Boss (49.) und Aaron Frey (61.) auch die Führung, ehe Roller in der Schlussminute noch zum insgesamt gerechten 2:2 ausglich.

Dobel – Huchenfeld II 0:8. Schon zur Pause hatten die Huchenfelder den Gastgebern aus Dobel durch Kay Peter Essig (21.), Uwe Raible (26.), Gustave Parfait Bruno Ripert Njoya (29., 45.) und Philipp Seiter (40., 45.) ein halbes Dutzend Tore eingeschenkt. Nach der Pause ließ es der Gast dann geruhsamer angehen, begnügte sich mit zwei weiteren Treffern durch Timo Rock (58.) und erneut Raible (75.).

Autor: sim