Kreisklasse A2 Pforzheim -  28.04.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Kreisklasse A2: Im Kampf um den Titel bleibt es weiterhin spannend

Es wird spannend an der Tabellenspitze: Rangleader Hamberg kam gegen Neuhausen über ein 3:3 nicht hinaus. Der Tabellenzweite Dietlingen spielte nur 1:1 gegen Mühlhausen. Lachender Dritter ist somit Unterreichenbach-Schwarzenberg, das nach dem 6:1 in Höfen nun am Dienstag mit einem Sieg im Spitzenspiel gegen Hamberg mit der Biet-Elf gleichziehen kann.

Verladen: Ronny Holzapfel von der SG Unterreichenbach/Schwarzenberg (rechts) setzt sich gegen Höfens Robin Kuhnle durch. Foto: Becker
Verladen: Ronny Holzapfel von der SG Unterreichenbach/Schwarzenberg (rechts) setzt sich gegen Höfens Robin Kuhnle durch. Foto: Becker

Höfen – Unterreichenbach-Schwarzenberg 1:6. Ersatzge-schwächte Höfener mischten zu-nächst noch munter mit, dann übernahm aber der Gast das Kommando und legte durch den Doppelpack von Pascal Faisst (21., 31.) auch gleich ein 2:0 vor, das Samuel Köhle bis zur Pause auf 3:0 ausbaute (40.). Neue Hoffnung bei den Enztälern, als Joachim Kozel nach einer Stunde verkürzte, aber postwendend konterte Faisst zum 1:4 (63.). Die Nagoldtäler besserten ihr Torverhältnis noch durch Dominik Soares (75., Elfmeter) und Manuel Lempert (88.) auf.

Tiefenbronn – Oberes Enztal 1:4. Besserer Start für die Enztäler mit den Treffern von Dennis Kunz (14.) und Adrian Roller (24.), dann sorgte Kubilay Tungan kurzfristig für neue Spannung (33.), aber Roller konterte per Elfmeter zum 1:3 (35.). Die endgültige Entscheidung in der 52. Minute, als Benjamin Keck zum 1:4 erfolgreich war.

Calmbach – Schellbronn 2:1. Start nach Maß für die Gäste mit der Führung durch Leon Sträter (2.), nach 20 Minuten aber wieder pari, als Sträter ein unglückliches Eigentor unterlaufen war. Gleich nach der Pause dann die Calmbacher Führung durch Sheptim Devaja (50.), die dann auch bis zum Schluss Bestand hatte.

Hamberg – Neuhausen 3:3. In einem hart umkämpften Nachbarschaftsduell erwischte der Gast den besseren Start, ging durch Nico Kramer schnell in Front (5.). Mit einem Freistoß glich Alexander Jawo zum 1:1 aus (32.), aber zur Pause lag Neuhausen wieder vorn, nachdem Max Huber erfolgreich war (40.). Wieder sorgte Jawo für Gleichstand, als er nach 55 Minuten einen an ihm verursachten Elfmeter verwandelte, aber wieder brachte Huber den Gast nach vorn, nachdem er urplötzlich nach einem Freistoß am langen Eck aufgetaucht war (65.). Für den insgesamt gerechten 3:3-Ausgleich sorgte schließlich Dominik Zenko mit einem direkt verwandelten Freistoß (75.).

Ellmendingen – Engelsbrand 1:1. Engelsbrand lag zur Pause nach dem Volleykracher von Michael Supper (20.) auch mit 1:0 vorn. Nach dem Wiederanpfiff dann engagiertere Hausherren, die sich verdientermaßen noch einen Zähler sicherte, als Philipp Kerler mit seinem ersten Ballkontakt erfolgreich war (89.).

Dietlingen – Mühlhausen 1:1. Die Würmtäler gaben im ersten Durchgang ordentlich Gas, mischten nicht nur munter mit, sondern gingen durch Fabian Steiner (15.) sogar in Front. Nach Wiederanpfiff ging dem Gast allerdings etwas die Luft aus, die „Winzer“ dominierten nun eindeutig und trotz Unterzahl nach einem Feldverweis nach einer Notbremse (54.) glich Tobias Ehrismann zum 1:1 aus (60.) und am Ende verhinderte die Latte sogar den FCD-Siegtreffer.

Birkenfeld II – Dobel ausgefallen. Sportfreunde Dobel sind nicht angetreten.

Autor: sim