Kreisklasse A2 Pforzheim -  24.03.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Kreisklasse A2: Klare Siege für das Spitzenduo

Pforzheim. Das Spitzenduo der Kreisklasse A2 Pforzheim gab sich keine Blöße, Hamberg setzte sich beim FC Oberes Enztal mit 5:1 durch und Dietlingen gewann in Höfen mit 5:2. Noch wollen Unterreichenbach-Schwarzenberg (4:1 gegen Mühlhausen) und auch Birkenfeld II (3:1 gegen Tiefenbronn) die Flinte nicht ins Korn werfen.

Feldrennach – Engelsbrand 1:2. Mit dem Pausenpfiff brachte Bünyamin Erdogan die bis dahin aktiveren Gäste in Front und nach 64 Minuten legte Simon Knodel das 0:2 nach. Der Anschlusstreffer der über weite Strecken recht harmlosen Feldrennacher von Florian Eisele (71.) fiel zu spät, um dem Spiel eine Wende zu geben.

Höfen – Dietlingen 2:5. Höfen kam gut in die Partie, ging durch Fabian Scarafilo auch einmal nach vorn (30.) und nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich von Robin Anthoni (32.) durch Joachim Kozel auch ein zweites Mal (44.). Gleich nach Wiederbeginn glich Jean Bischoff aber zum 2:2 aus und fortan diktierten die Winzer das Geschehen und sicherten sich durch Onur Yavuz (2) und Marcel Bopp noch einen klaren Sieg.

Anzeige

Schellbronn – Ellmendingen 2:1. In einem absolut ausgeglichenen Spiel gingen die Winzer durch Philipp Kohz zwar in Front (12.). Schnell glich die Biet-Elf durch Leon Sträter aber aus (17.) und kam durch ein Ellmendinger Eigentor von Bischoff sogar zur Führung (35.). Und die sollte dann bis zum Schlusspfiff halten.

Oberes Enztal – Hamberg 1:5. Blitzstart der Enztäler mit der Führung durch Adrian Roller (7.), aber die war dann kurz vor der Pause weg, als Sascha Burger zum 1:1 traf. Gleich nach dem Seitenwechsel legte Burger auch das 1:2 nach (55.) und sorgte nach dem 1:3 von Alex Jawo (63.) für den vierten Gästetreffer (81.), ehe Fritsch den Schlusspunkt unter die jetzt einseitige Partie setzte (90.).

Dobel – Neuhausen 1:1. Dobel stand defensiv sehr gut, bot den Gästen nur wenig Raum, sich zu entfalten, und ging eine Minute vor dem Pausenpfiff durch Kevin Treiber nicht unverdient in Front. Nach dem Seitenwechsel verpasste der Hausherr das mögliche 2:0 und wurde dafür in der Schlussminute bitter bestraft, als Felix Reinkunz noch für das 1:1 sorgte.

Unterreichenbach-Schwarzenberg – Mühlhausen 4:1. Tim Schöninger traf schnell zum 1:0 (9.), postwendend glich Fabian Steiner aus (12.) und Pascal Faisst sorgte für die erneute SG-Führung (13.). Danach lange ein offener Schlagabtausch, ehe die Hausherren nach einer Stunde wieder eine Schippe drauflegten und durch Faisst (65.) und Schöninger (72.) alles klar machte.

Birkenfeld II – Tiefenbronn 3:1. Patrick Kaltenegger brachte den FCB sofort in Front (3.) und auch nach dem Seitenwechsel gelang den Gastgebern mit dem 2:0 durch Timo Kusterer ein Blitzstart. Dann verkürzte Ali Cakir zwar (56.), aber die 08-er behielten die Kontrolle über das Spiel und machten durch Pascal Schroth endgültig alles klar (81.).

Calmbach – Huchenfeld II 1:0. Nach ausgeglichenem ersten Spielabschnitt wurde die Seiten torlos gewechselt, dann traf Niko Ritter mit einem satten Schuss unter die Latte zum nicht unverdienten 1:0 (64.) und sorgte damit schon für das Tor des Tages, weil Serkan Ihtyar nach Foul an Ritter noch einen Elfmeter kläglich vergab. sim