Kreisklasse A2 Pforzheim -  26.05.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Kreisklasse A2: SG Unterreichenbach/Schwarzenberg obenauf

Pforzheim. Meister Hamberg löste seine Hausaufgabe gegen Birkenfeld II mit 2:1 und Unterreichenbach/Schwarzenberg setzte sich im vermeintlichen „Endspiel“ um den Relegationsplatz zwei in Dietlingen mit 3:2 durch. Damit dürfte für die „Winzer“ der Relegationszug abgefahren sein, denn während man selbst am letzten Spieltag in Huchenfeld geprüft wird, wird sich Unterreichenbach-Schwarzenberg gegen Dobel wohl kaum mehr die Butter vom Brot nehmen lassen.

Nach dem Sieg in Dietlingen will sich Peter Sieben mit der SG Unterreichenbach/Schwarzenberg Platz zwei nicht mehr nehmen lassen. Foto: PZ-Archiv, Ripberger
Nach dem Sieg in Dietlingen will sich Peter Sieben mit der SG Unterreichenbach/Schwarzenberg Platz zwei nicht mehr nehmen lassen. Foto: PZ-Archiv, Ripberger

Dietlingen – Unterreichenbach/Schwarzenberg 2:3. Nach einem fulminanten Start gingen die „Winzer“ durch Onur Yavuz gleich in Führung (2.). Trotz des frühen Rückstandes beschränkte sich der Gast ausschließlich aufs Konterspiel, was sich nach einem Eigentor des Dietlinger Torhüters auszahlte (20.). Mit einem sehenswerten Fernschuss markierte Dominik Soares das 1:2 (35.) und Tim Schöninger legte gar das 1:3 nach (40.). Die zweite Hälfte zeichnete sich durch ein wildes Anrennen der Gastgeber aus, die aber durch Jean Bischoff nur noch verkürzen konnten (72.).

Dobel – Oberes Enztal 0:4. Dobel hatte zwar in Hälfte eins mehr Spielanteile und auch drei dicke Chancen, ein Treffer wollte aber nicht gelingen. Nach dem Wechsel wurde der Gast dann stärker und kam durch Adrian Rollers Doppelpack auch in die Siegspur (49. und 59., Elfmeter). Und am Ende machte dann Lukas Girrbach mit einem Doppelschlag den Deckel drauf (81., 88.).

Anzeige

Feldrennach – Schellbronn 4:1. Die 1:0-Pausenführung der Gastgeber erzielte Maximilian Rittmann (31.), dann wendeten aber Frieder Nonnenmann (46.) und Oussama Merhoum (59., Elfmeter) erst einmal das Blatt. Lange durften sich die Schellbronner an der Führung aber nicht erfreuen, Jan Zimmermann glich aus (61.) und machte mit einem Doppelpack an Elfmetern (64., 89.) seinen Hattrick komplett.

Mühlhausen – Höfen 4:1. In einer schwachen ersten Hälfte brachte Maier die Gäste in Front und Ilg glich zum 1:1 zur Pause aus. Nach dem Wiederanpfiff deutlich engagiertere Würmtäler, die ordentlich Druck machten und durch Hofsäß (2) und erneut Ilg noch zu einem klaren 4:1 kamen.

Engelsbrand – Calmbach 4:1. Verdienter Sieg für die Engelsbrander, die schon zum Pausenpfiff auf der Siegerstraße waren, nachdem Simon Knodel (21.) und Kevin Staib (32.) ein 2:0 vorgelegt hatten. Kurz nach dem Wechsel legte Knodel das 3:0 nach und Julian Grau (55.) setzte den Engelsbrander Schlusspunkt mit dem 4:0 (73.), ehe man den Enztälern den Ehrentreffer durch Ahmad Tibah gestattete (83.).

Tiefenbronn – Neuhausen 5:1. Tiefenbronn gab im Derby vom Anstoß weg den Ton an und legte bis zur Pause durch den Doppelschlag von Carpanzano (28., 32.) auch ein 2:0 vor. Kurze Hoffnung dann beim Gast, als Okwieka verkürzte (50.). Der Hausherr gab aber durch Volz sofort die richtige Antwort (53.), kontrollierte die Partie fortan wieder und legte durch Ruck (81.) und Tungan (87.) noch zwei Treffer drauf.

Hamberg – Birkenfeld II 2:1. Nachdem die Birkenfelder zunächst besser im Spiel waren, übernahm der Meister immer mehr das Kommando und konnte durch einen von Alex Jawo verwandelten Elfmeter in Führung gehen. Direkt mit dem nächsten Angriff erhöhte Dominik Zenko. Danach zu nachlässige Hamberger und der Anschlusstreffer von Orry Lars Karpstein. In der zweiten Hälfte engagierte Gäste, am Ende aber doch ein verdienter Sieg für die Biet-Elf.

Ellmendingen – Huchenfeld II 0:3. Abschnitt eins verlief weitgehend ausgeglichen, freilich mit dem besseren Ende für den Gast aus Huchenfeld, der nach einer halben Stunde durch Essig in Führung gehen konnte. Nach dem Seitenwechsel dominierten die Höhenstädter und legten folgerichtig durch Navoni (68.) und erneut Essig (87.) noch zwei Treffer für den verdienten Sieg nach.

Autor: sim