Kreisklasse A2 Pforzheim -  02.12.2018
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Kreisklasse A2: „Supper“-Start – Ärgerliches Ende

Das Spitzentrio in der Fußball-Kreisklasse A2 Pforzheim gab sich am ersten Rückrundenspieltag keine Blöße: Dietlingen fertigte Birkenfeld II mit 5:1 ab und führt die Rangliste weiter mit einem Zähler Vorsprung vor Unterreichenbach-Schwarzenberg (3:1 bei Huchenfeld II) und Hamberg (4:1 gegen Calmbach) an.

Diese Hereingabe vom Engelsbrander Mike Fenchel (links) kann Schellbronns Patrick Teixeira nicht verhindern. Foto: Becker
Diese Hereingabe vom Engelsbrander Mike Fenchel (links) kann Schellbronns Patrick Teixeira nicht verhindern. Foto: Becker

Huchenfeld II – Unterreichenbach-Schwarzenberg 1:3. Der Gast war im Derby die bessere Mannschaft und behielt am Ende verdient die Oberhand. Dabei sorgte Dominik Soares für die Gästeführung, die Tobias Dussling aber mit dem Pausenpfiff egalisierte. Robin Schleeh brachte die Gäste wieder in die Siegspur (59.) und Tim Schöninger machte schließlich den Deckel drauf (73.).

Engelsbrand – Schellbronn 2:2. Super Start des FCE mit dem 1:0 durch Michael Supper (2.) und der Hausherr machte weiter Druck, kassierte nach einem Torwartfehler aber den Ausgleich (30.) und scheiterte danach zweimal an der Latte. Nach dem Wechsel dann ein ausgeglichenes Spiel, in dem Dominik Bossert für die erneute Führung sorgte (70.), in der Nachspielzeit glich Schellbronn durch Bozovic aber noch aus.

Anzeige

Neuhausen – Höfen 2:1. Mäßiges Niveau in Neuhausen, wo sich die Gastgeber in einem Spiel ohne große Tormöglichkeiten mehr als schwer taten. So lagen sie nach dem Treffer von Steven Bogner (36.) auch lange zurück, dann glückte Filipe Dos Reis der 1:1-Ausgleich (55.) und am Ende bescherte ein unglückliches Eigentor der Biet-Elf sogar den Dreier (78.).

Hamberg – Calmbach 4:1. Durchgang eins sah eine engagiert auftretende Gast-Elf, die eigentlich in Führung hätte gehen müssen. Gleich nach der Pause ging dann aber Hamberg durch Silas Kusterer nach vorn (47.) und fortan spielte nur noch der Hausherr. Dardan Maholli legte schnell das 2:0 nach (56.), Alex Jawo besserte danach sein Torkonto auf (61.) und Ruven Sparn traf schließlich zum 4:0 (85.), ehe Alexander Janesch noch Calmbacher Ergebniskosmetik betrieb (87.).

Ellmendingen – Tiefenbronn 1:1. Nach einer torlosen ersten Halbzeit machte der Gastgeber Druck und ging auch durch Nick Hoffmann in Front (53.). Danach verpassten die „Winzer“ das mögliche 2:0 und musste so nach dem überraschenden Ausgleichstreffer von Siegfried Ruck beim einzigen Torschuss der Gäste (77.) mit einem Punkt zufrieden sein.

Dietlingen – Birkenfeld II 5:1. Der Gast hatte zwar zunächst ein Chancenplus, in Front gingen freilich die Dietlinger, als Tobias Ehrismann nach Vorarbeit von Markus Ernst traf. Danach wieder Vorteile für den FCB und der verdiente Ausgleich durch Bryan Teubner (35.). Nach dem Wechsel dann klar überlegene Gastgeber, die durch den Doppelschlag von Onur Yavuz (55., 65.) vorentscheidend mit 3:1 nach vorn gingen. Dominik Bernecker legte das 4:1 nach und nach Foul an Ernst setzte Fabian Kühn mit einem Strafstoß den Schlusspunkt.

Mühlhausen – Oberes Enztal 0:3. Die Würmtäler waren in der ersten Viertelstunde besser, gerieten aber quasi aus dem Nichts durch Marcel Vischer in Rückstand. Kurz vor der Pause traf Adrian Roller nach bis dahin ausgeglichenem Spiel vorentscheidend zum 0:2 und Norman Lohr machte im zweiten Abschnitt schließlich mit dem 0:3 einen Schlupf an den verdienten Gästesieg.

Autor: sim