Enzklösterle
Enzklösterle -  23.11.2018
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Leiterin der Touristik GmbH Bad Wildbad stellt sich in Enzklösterle vor

Enzklösterle. Die neue Geschäftsführerin der Touristik GmbH Bad Wildbad und Leiterin der Touristinfo Enzklösterle, Stefanie Dickgiesser, ist im Oberen Enztal angekommen. Der Trubel im Vorfeld um ihre Person wegen ihres Wechsels von Schömberg nach Bad Wildbad scheint vergessen.

Petra Nych
Petra Nych

Bei der Herbsttanzwoche in Enzklösterle repräsentierte die 35-Jährige, die in Bad Liebenzell wohnt, gleich in ihren ersten Arbeitstagen ihre neue berufliche Heimat.

„Ich bin froh, dass sie da ist“, so Bürgermeisterin Petra Nych gestern bei der Vorstellung der neuen Touristinfo-Chefin. Schließlich sei der Tourismus die Lebensader von Enzklösterle. Als Nachfolgerin von Stephan Köhl, der das Obere Enztal im September verlassen hat, möchte Dickgiesser Enzklösterle als Heidelbeerdorf weiterentwickeln. Außerdem sollen die Räume der Touristinfo moderner gestaltet werden.

Dickgiesser ist in erster Linie Geschäftsführerin der Touristik Bad Wildbad. Enzklösterle kauft jedoch zehn Prozent der Arbeitskraft der Touristik-Chefin ein. Außerdem widmet sich die Touristikerin der Enztalkooperation, die aus den Kommunen Höfen, Bad Wildbad und Enzklösterle besteht.

Seit 1. November leitet sie nun die Touristik in Bad Wildbad. In den ersten Arbeitstagen hat sie sich einen Überblick über ihr neues Arbeitsgebiet verschafft und die 25 Mitarbeiter kennengelernt: „So viel Mitarbeiter hatte ich noch nie“, gibt sie zu und berichtet, dass sie überall mit offenen Armen empfangen worden sei.

Zu ihrem Aufgabengebiet zählen zählen unter anderem das Immobilienmanagement der Landesgebäude, der Betrieb der Tourist-Infos Bad Wildbad und Enzklösterle sowie der Betrieb des Kurparks und der Kurgärtnerei.

Autor: Nicole Biesinger