Höfen -  21.07.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Höfen bekommt eine neue Seniorenresidenz: Das sind die Pläne

Höfen. Des einen Freud ist des anderen Leid. So oder so ähnlich könnte es im Fall des Höfener Seniorenheims Burghardt heißen. Denn die alt eingesessene Einrichtung, die inzwischen in die Jahre gekommen ist, hat vor einiger Zeit Auflagen erhalten, wonach sie so nicht weiterarbeiten darf wie bisher.

Das neue Seniorenzentrum ist in der Liebenzeller Straße 6 bis 10 geplant (schraffierte Fläche rechts unten). Foto: PZ-Archiv, t. Meyer
Das neue Seniorenzentrum ist in der Liebenzeller Straße 6 bis 10 geplant (schraffierte Fläche rechts unten). Foto: PZ-Archiv, t. Meyer

Zulässig sind ab 2022 etwa nur noch Einzelzimmer für die Senioren. Da das im derzeitigen Haus nicht darstellbar ist, hat sich der Betreiber des Seniorenheims auf die Suche nach einem geeigneten Grundstück gemacht und ist in der Liebenzeller Straße 6 bis 10 in Höfen an der Enz fündig geworden. In der jüngsten Sitzung des Höfener Gemeinderates hat das Gremium bei einer Enthaltung nun mit großer Mehrheit für Erteilung der Baugenehmigung gestimmt.

„Der Mehrwert für unsere Gemeinde ist groß“, stellte Bürgermeister Heiko Stieringer fest und begrüßte das Vorhaben ohne Einschränkungen. Geplant ist ein zweckmäßiger Bau, der einen vorhandenen Bestandsbau mit Fachwerkelementen integriert und auf diese Weise Alt mit Neu verbindet. Das neue Seniorenheim wird 60 Zimmer bekommen, wodurch dann noch mehr Senioren als bislang ihren Lebensabend in der Einrichtung verbringen können.

Anzeige

Mehr lesen Sie am 22. Juli in der „Pforzheimer Zeitung“ Ausgabe Nordschwarzwald oder im E-Paper auf PZ-news.

Autor: Yvonne Dast-Kunadt