Höfen -  19.05.2022
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Mercedes fängt nach Verkehrsunfall bei Höfen Feuer – Mann rettet sich aus Auto

Höfen. Nach einem Verkehrsunfall auf der B294 bei Höfen hat ein Mercedes angefangen zu brennen, ein 71-jähriger Fahrer konnte sich rechtzeitig aus dem Fahrzeug befreien. 

Kaputt: Die beiden in den Unfall verwickelten Fahrzeuge können nur noch abgeschleppt werden.
Kaputt: Die beiden in den Unfall verwickelten Fahrzeuge können nur noch abgeschleppt werden.

Nach bisherigem Kenntnisstand der Polizei fuhr der 71-Jährige um 15:25 Uhr auf der Bundesstraße von Höfen in Richtung Calmbach, als andere Verkehrsteilnehmer im Bereich der Abfahrt Charlottenhöhe auf dessen unsichere Fahrweise aufmerksam wurden. Plötzlich geriet das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn, woraufhin ein entgegenkommendes Auto zunächst noch ausweichen konnte. Ein nachfolgender 51-jähriger Golf-Fahrer versuchte ebenfalls auszuweichen – vergeblich. 

Nach einem Unfall am Donnerstagnachmittag auf der B294 kurz vor Bad Wildbad-Calmbach hat ein Auto gebrannt. Verletzt wurde laut Polizei niemand. Fotos: Einsatz-Report24 / Gress
Nach einem Unfall am Donnerstagnachmittag auf der B294 kurz vor Bad Wildbad-Calmbach hat ein Auto gebrannt. Verletzt wurde laut Polizei niemand. Fotos: Einsatz-Report24 / Gress
Nach einem Unfall am Donnerstagnachmittag auf der B294 kurz vor Bad Wildbad-Calmbach hat ein Auto gebrannt. Verletzt wurde laut Polizei niemand. Fotos: Einsatz-Report24 / Gress
Nach einem Unfall am Donnerstagnachmittag auf der B294 kurz vor Bad Wildbad-Calmbach hat ein Auto gebrannt. Verletzt wurde laut Polizei niemand. Fotos: Einsatz-Report24 / Gress

Der Golf stieß mit dem Mercedes zusammen und dieser fing an zu brennen. Gegen 15.40 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht. Der 71-jährige Fahrer war zuvor offenbar noch selbst aus dem Fahrzeug ausgestiegen und ansprechbar und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Hinweise zur Schwere der Verletzungen liegen bislang nicht vor.

Der Fahrer des Golfs blieb derweil unverletzt. Ob die Unfallursache möglicherweise im gesundheitlichen Bereich lag, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, der Gesamtschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Da zeitweise beide Fahrbahnrichtungen gesperrt waren, bildete sich zeitweise ein längerer Rückstau bis Höfen.

Autor: pol/pz