Enztal -  21.08.2018
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Mit dem Tourismus im Kreis Calw geht es aufwärts

Kreis Calw. Im ersten Halbjahr 2018 haben mehr Touristen den Landkreis Calw besucht als noch im Vorjahreszeitraum. Von Januar bis Ende Juni kamen knapp 208.000 Besucher – 2017 waren es rund 202.000.

Symbolbild dpa
Symbolbild dpa

Sie übernachteten 626.397 Mal, was einem Plus von 4,4 Prozent entspricht. Dabei ist auch ein deutlicher Anstieg an ausländischen Gästen um 14,1 Prozent festzustellen.

„Der Tourismus ist für den Landkreis Calw und die Region Nordschwarzwald ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Davon abgesehen sorgt er auch für die Schaffung und Erhaltung weicher Standortfaktoren wie Freizeitwert und Lebensqualität“, kommentier Landrat Helmut Riegger die Zahlen des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg. In den vergangenen Jahren zeichne sich eine kontinuierliche Aufwärtsbewegung der Tourismuszahlen ab. Dies sei eine Bestätigung der Strategie des Landkreises und der Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald, die Angebote der Region gemeinsam mit Kommunen und Gastgebern zu vermarkten.

Anzeige

Grundlage für die Auswertungen des Statistischen Landesamts sind nur die Übernachtungen und Gästeankünfte in den Beherbergungsbetrieben mit zehn und mehr Betten oder Stellplätzen. Übernachtungen bei den zahlreichen Privatvermietern und Ferienwohnungen, aber auch kleineren Pensionen und Gasthäusern mit weniger als zehn Betten, finden keinen Eingang in die Statistik. Die tatsächliche Übernachtungszahl der Gäste im Landkreis Calw dürfte demzufolge noch höher sein.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Autor: pm