Höfen -  14.08.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Nach Crashtour auf der B294 bleibt Mitsubishi auf der Seite liegen - Fahrer wird in Klinik gebracht

Höfen. Nach einer Crashtour über die gesamte Breite der B294, deren Ursache noch unbekannt ist und die zum Glück keine weiteren Autofahrer in einen Unfall verwickelte, musste ein leicht verletzter Mitsubishi-Fahrer am Donnerstagabend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Leicht verletzt wurde ein Mitsubishi-Fahrer nach einer Crashtour auf der B294 in ein Krankenhaus gefahren.
Leicht verletzt wurde ein Mitsubishi-Fahrer nach einer Crashtour auf der B294 in ein Krankenhaus gefahren.

Um 18.45 Uhr befuhr ein 57 Jahre alter Mann mit seinem Mitsubishi die B294 von Calmbach in Richtung Höfen, als er aus bislang unbekannter Ursache in Höhe der Buchenkurve von der Fahrbahn abkam und in die Böschung fuhr. Von dort wurde das Auto zurück auf die Fahrbahn geschleudert, dort touchierte der Mitsubishi die Leitplanke der Gegenfahrbahn, prallte dann zurück auf den rechten Fahrstreifen wo das Auto schließlich auf der Beifahrerseite liegen blieb. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 3000 Euro.

Autor: pol/tok