Karlsbad -  27.04.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Feuer bei Parkplatz löst Waldbrand in Langensteinbach aus

Karlsbad-Langensteinbach. Was ein Funke alles bewirken kann, zeigte sich am Dienstagnachmittag rund um einen Wanderparkplatz zwischen den Karlsbader Teilorten Ittersbach und Langensteinbach. In der Nähe des Parkplatzes war offenbar ein kleines Feuer ausgebrochen, das Spaziergängern auffiel, die umgehend die Feuerwehr alarmierten.

Zu einem Waldbrand im Bereich eines Wanderparkplatzes wurde die Karlsbader Feuerwehr am Dienstagnachmittag gerufen. Foto: Einsatz-Report24
Zu einem Waldbrand im Bereich eines Wanderparkplatzes wurde die Karlsbader Feuerwehr am Dienstagnachmittag gerufen. Foto: Einsatz-Report24

Was ein Funke alles bewirken kann, zeigte sich am Dienstagnachmittag rund um einen Wanderparkplatz zwischen den Karlsbader Teilorten Ittersbach und Langensteinbach. Fotos: Aaron Klewer / Einsatz-Report24
Was ein Funke alles bewirken kann, zeigte sich am Dienstagnachmittag rund um einen Wanderparkplatz zwischen den Karlsbader Teilorten Ittersbach und Langensteinbach. Fotos: Aaron Klewer / Einsatz-Report24
Was ein Funke alles bewirken kann, zeigte sich am Dienstagnachmittag rund um einen Wanderparkplatz zwischen den Karlsbader Teilorten Ittersbach und Langensteinbach. Fotos: Aaron Klewer / Einsatz-Report24
Was ein Funke alles bewirken kann, zeigte sich am Dienstagnachmittag rund um einen Wanderparkplatz zwischen den Karlsbader Teilorten Ittersbach und Langensteinbach. Fotos: Aaron Klewer / Einsatz-Report24
Was ein Funke alles bewirken kann, zeigte sich am Dienstagnachmittag rund um einen Wanderparkplatz zwischen den Karlsbader Teilorten Ittersbach und Langensteinbach. Fotos: Aaron Klewer / Einsatz-Report24
Was ein Funke alles bewirken kann, zeigte sich am Dienstagnachmittag rund um einen Wanderparkplatz zwischen den Karlsbader Teilorten Ittersbach und Langensteinbach. Fotos: Aaron Klewer / Einsatz-Report24
Was ein Funke alles bewirken kann, zeigte sich am Dienstagnachmittag rund um einen Wanderparkplatz zwischen den Karlsbader Teilorten Ittersbach und Langensteinbach. Fotos: Aaron Klewer / Einsatz-Report24
Was ein Funke alles bewirken kann, zeigte sich am Dienstagnachmittag rund um einen Wanderparkplatz zwischen den Karlsbader Teilorten Ittersbach und Langensteinbach. Fotos: Aaron Klewer / Einsatz-Report24
Was ein Funke alles bewirken kann, zeigte sich am Dienstagnachmittag rund um einen Wanderparkplatz zwischen den Karlsbader Teilorten Ittersbach und Langensteinbach. Fotos: Aaron Klewer / Einsatz-Report24
Was ein Funke alles bewirken kann, zeigte sich am Dienstagnachmittag rund um einen Wanderparkplatz zwischen den Karlsbader Teilorten Ittersbach und Langensteinbach. Fotos: Aaron Klewer / Einsatz-Report24
Was ein Funke alles bewirken kann, zeigte sich am Dienstagnachmittag rund um einen Wanderparkplatz zwischen den Karlsbader Teilorten Ittersbach und Langensteinbach. Fotos: Aaron Klewer / Einsatz-Report24
Was ein Funke alles bewirken kann, zeigte sich am Dienstagnachmittag rund um einen Wanderparkplatz zwischen den Karlsbader Teilorten Ittersbach und Langensteinbach. Fotos: Aaron Klewer / Einsatz-Report24
Was ein Funke alles bewirken kann, zeigte sich am Dienstagnachmittag rund um einen Wanderparkplatz zwischen den Karlsbader Teilorten Ittersbach und Langensteinbach. Fotos: Aaron Klewer / Einsatz-Report24
Was ein Funke alles bewirken kann, zeigte sich am Dienstagnachmittag rund um einen Wanderparkplatz zwischen den Karlsbader Teilorten Ittersbach und Langensteinbach. Fotos: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Gegen 14.30 Uhr rückte die Feuerwehr zum Brandherd unterhalb des Wanderparkplatzes zwischen dem Ittersbacher Gewerbegebiet „Stöckmädle“ und dem Garten-Center Jansen an der Landesstraße 622 aus. Zunächst war die Feuerwehrabteilung Langensteinbach am Brandort. Anschließend wurden die Ittersbacher Kollegen gerufen. An der Einsatzstelle erkannte man, dass sich die Flammen über rund 600 Quadratmeter Waldfläche ausgebreitet hatten. Und das Feuer drohte sich weiter durch das trockene Laub am Waldboden zu fressen. Erschwert wurde die Brandbekämpfung, weil das Löschwasser im Pendelverkehr aus dem Gewerbegebiet „Stöckmädle“ herangeschafft werden musste. Dennoch konnten die Feuerwehrkräfte ein Ausbreiten der Flammen verhindern. Nach mehrstündigem Einsatz war das Feuer schließlich unter Kontrolle. Laut dem Karlsbader Gesamtkommandanten Holger Fuhr war die Feuerwehr mit insgesamt 35 Mann und sieben Fahrzeugen im Einsatz.Die Brandursache ist bislang noch unbekannt. Die Polizei ermittelt vor Ort. „Nach einer ersten Inaugenscheinnahme haben wir festgestellt, dass der Waldboden hier in diesem Bereich stark ausgetrocknet ist“, bilanzierte Feuerwehrkommandant Holger Fuhr.

Autor: Peter Hepfer und Gustl Weber