Karlsbad -  12.08.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Fotowettbewerb „Ittersbacher Impressionen“ für Jahreskalender: Erlöse für den guten Zweck

Karlsbad-Ittersbach. Nahezu 50 Hobby-Fotographen beteiligten sich in diesem Jahr an der Aktion „Ittersbacher Impressionen – zeige uns dein schönstes Foto“. Eine Idee der Interessensgemeinschaft Ittersbacher Vereine, die im Zweijahresrhythmus zum dritten Male umgesetzt wird und im Endergebnis in einen Jahreskalender 2021 münden soll.

Gute Resonanz gab es auf den Ittersbacher Fotowettbewerb. Die Organisatoren von links: Heidi Ochs, Walter Hoffer und Michael Nowotny. Foto: Weber
Gute Resonanz gab es auf den Ittersbacher Fotowettbewerb. Die Organisatoren von links: Heidi Ochs, Walter Hoffer und Michael Nowotny. Foto: Weber

Gute Resonanz

Zum Abgabeschluss registrierte man rund 50 Einsendungen, wie der Sprecher der Interessengemeinschaft der Vereine, Walter Hoffer, beim Pressegespräch berichtete. Derzeit können die eingesendeten fotografischen Werke in ihrer ganzen Themenvielfalt auf Staffeleien im großen Schaufenster des Vereinsraumes des Italienischen Vereins Karlsbad (A.R.C.I.), im Ittersbacher Ortszentrum beim Rathaus, bewundert werden. Eingegangen sind erwartungsgemäß sehr unterschiedliche Motive, mit aktuellem, persönlichem oder auch historischem Bezug zum Ort. Hinzu kommen Aufnahmen mit rein ästhetischem Charakter. In der Gesamtbetrachtung spiegeln die Aufnahmen, auch bei ihrer zum Teil sehr speziellen Art, ein Stück Ittersbach wieder“, meint Walter Hoffer.

Verbunden mit der Aktion ist ein Wettbewerb, der über Stimmzettel ausgewertet wird. Stimmzettel liegen in der angrenzenden Brunnen-Apotheke aus und können dort bis einschließlich 20. August abgegeben werden. Die drei Aufnahmen mit den meisten Stimmen werden prämiert.

Für den guten Zweck

Für den Jahreskalender 2021, der bereits bis Anfang Oktober dieses Jahres vorliegen soll, werden insgesamt dreizehn Aufnahmen Verwendung finden. Dabei baut man erneut auf zahlreiche Interessenten, Käufer und Unterstützer über die örtlichen Läden sowie über das Rathaus, wie bereits bei den Exponaten in den Jahren 2017 und 2019. Ziel ist laut den Organisatoren, rund 500 Exemplare zu verkaufen. Schließlich kommt auch dieser Verkaufserlös gemeinnützigen, sozialen oder kulturellen Zwecken im Karlsbader Ortsteil zugute.

So hat die Interessengemeinschaft der Ittersbacher Vereine unter anderem, den dieser Tage eröffnete Fitness-Parcours mit immerhin rund 7000 Euro gefördert und so letztlich für eine Realisierung dieses Projekts gesorgt.

Autor: Gustl Weber