Karlsbad -  01.09.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Kollision bei Fahrbahnwechsel: Autobahnausfahrt nach Unfall auf A8 bei Karlsbad kurzzeitig gesperrt

Karlsbad. Zu einem Verkehrsunfall ist es am Dienstagmorgen auf der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart gekommen. Die Folge: Die Ausfahrt Karlsbad musste kurzzeitig gesperrt werden. Das teilte die Polizei in einem Bericht an die Presse mit.

Durch die Kollision verlor der 55-Jährige die Kontrolle über seinen Ford und prallte gegen mehrere Büsche bis er letztendlich an einem Autobahnschild zum Stillstand kam.
Durch die Kollision verlor der 55-Jährige die Kontrolle über seinen Ford und prallte gegen mehrere Büsche bis er letztendlich an einem Autobahnschild zum Stillstand kam.

Nach Angaben der Polizei ist ein 55 Jahre alter Mann gegen 7.45 Uhr mit seinem Ford Transit auf der mittleren Fahrspur in Richtung Stuttgart gefahren. "Kurz vor der Ausfahrt Karlsbad wechselte er den Fahrstreifen, um die Autobahn an der Ausfahrt Karlsbad zu verlassen", heißt es. Hierbei streifte der 55-Jährige mit seinem Auto den auf der rechten Fahrspur fahrenden Sattelzug.

Durch die Kollision verlor der 55-Jährige die Kontrolle über seinen Ford und prallte gegen mehrere Büsche bis er letztendlich an einem Autobahnschild zum Stillstand kam. Glücklicherweise blieb der Fahrer laut Polizei dabei unverletzt. Der Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Autor: pol