Karlsbad -  12.02.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

SRH Gesundheitszentrum Waldbron wird zum „Ersatzkrankenhaus“

Karlsbad/Waldbronn. Das SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach hält aktuell sowohl Behandlungsplätze als auch intensivmedizinische Ressourcen für an Covid-19 erkrankte Patienten vor. Die verfügbaren Betten können entsprechend der Pandemieentwicklung flexibel angepasst werden. Diese Betten stehen anderen Patienten, die einer dringenden Krankenhausbehandlung bedürfen, nicht zur Verfügung.

Mit der Ernennung zum „Ersatzkrankenhaus“ schafft das SRH Gesundheitszentrum Waldbronn wichtige Ressourcen, um die Akutklinik in Langensteinbach zu entlasten. Das Gesundheitszentrum kann demnach Patienten aufnehmen, die aufgrund bestimmter Kriterien keine Behandlung in der Akutklinik mehr benötigen, aber weiterhin auf pflegerische Unterstützung angewiesen sind.

Ende Januar hatte das Regierungspräsidium Karlsruhe den Weg für einen Kooperationsvertrag zwischen dem SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach und dem SRH Gesundheitszentrum Waldbronn freigemacht. Jetzt im Februar kommen die ersten Patienten.

Autor: pm