Karlsbad -  12.08.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Umfangreiche Straßensanierungen in Karlsbad

Karlsbad. Karlsbad investiert weiter in die innerörtliche Straßensanierung und den Tiefbau. In den zurückliegenden vier Jahren waren es immerhin rund sechs Millionen Euro. Nach der Sanierung der „Straße zum Wiesengrund“ im vergangenen Jahr im Ortsteil Ittersbach für rund 1,2 Millionen Euro, geht es aktuell um die Erneuerung der St.-Barbara-Straße in Langensteinbach auf einer Länge von knapp 300 Metern, zwischen Jahnstraße und Keltenstraße.

Die St.-Barbara-Straße wird grundlegend saniert. Foto: Weber
Die St.-Barbara-Straße wird grundlegend saniert. Foto: Weber

Laut Bauamtsleiter Ronald Knackfuß belaufen sich die Gesamtkosten für die Tiefbauarbeiten sowie den komplett neuen Straßenaufbau auf brutto rund 960000 Euro. Diese Kosten beinhalten auch die Aufwendungen für die im Vorfeld erledigte Sanierung der rund 50 Meter langen Stützmauer mit 65000 Euro. Laut Knackfuß müssen die Abwasserkanäle nur an den Abzweigungen zu den Grundstücken erneuert werden. Mitverlegt werden unter anderem Leerrohre für den Glasfaserausbau sowie die Stromleitungen an jedes Grundstück im Vorgriff auf den geplanten Wegfall der Dachständer für die Stromleitungen. Im Rahmen des Projekts wird die St.-Barbara-Straße gleichzeitig aus Richtung Bahnhof zum Schulzentrum als Einbahnstraße ausgebaut und erhält durchgängig einen 1,50 Meter breiten Gehweg. Die reine Fahrbahnbreite gestaltet sich weiterhin unterschiedlich, zwischen dreieinhalb und rund sechs Meter. Die Baumaßnahmen sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Autor: i.e.