Oberderdingen
Oberderdingen -  05.08.2022
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Sanierung der Oberderdinger Amtshofmauer

Oberderdingen. Ein Teilstück der Oberderdinger Amthofmauer im nördlichen Bereich des Amthofes entlang des Fußwegs wird saniert, da die Gefahr eines Teileinsturzes besonders durch Wurzelwerk und Efeubewuchs bestand.

Die Amthofmauer in Oberderdingen wird saniert.
Die Amthofmauer in Oberderdingen wird saniert.

Das Mauerteilstück musste bis zum Start der Sanierungsarbeiten abgesperrt und gesichert werden. Nachdem der Wandaufbau sowie die Wanddicke von einer Fachfirma untersucht wurden, stellte sich heraus, dass viele Fugen mit sandigem Material oder Erde gefüllt sind. In Folge der dauerhaften Bewitterung über die Jahrhunderte hat der ursprüngliche Mörtel vor allem im Mauerkern seine Bindekraft verloren.

Ebenfalls wurde deutlich, dass die oberen Mauerschichten der Wandkronen durch den starken Bewuchs und die Einwirkung von Frost völlig gelöst sind. Mauersteine hatten sich bereits verschoben und gelöst. Die Sanierung der Amthofmauer beschäftigt die Gemeinde bereits seit 2019. Ein Teil wurde bereits saniert. Der Abschluss der gesamten Sanierung ist für die Jahre 2025/2026 geplant. Die Kosten der komplett sanierten Amthofmauer soll sich auf rund 2,3 Millionen Euro belaufen. pm