Oberderdingen
Oberderdingen -  23.12.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

War alles ganz anders? Mann soll Familien auf Oberderdinger Feldweg gefährdet haben – und stellt Gegenanzeige

Oberderdingen. Nachdem die Karlsruher Polizei am Montag berichtet hatte, dass ein 38-Jähriger am Freitagabend auf einem Feldweg in Oberderdingen zwei Familien mit sieben Kindern gefährdet hatte, stellt der beschuldigte Autofahrer laut Polizei nun alles ganz anders dar und hat Gegenanzeige erstattet.

Lenkrad_Symbolbild
Der beschuldigte Mann stellt den Sachverhalt anders dar, wobei der 38-Jährige auch Gegenanzeige erstattet hat, unter anderem wegen Nötigung, Bedrohung und Sachbeschädigung.

Wie am Montag berichtet soll nach Angaben zweier Familien, die dort mit ihren Kindern unterwegs waren, ein 38-jähriger Pkw-Fahrer zunächst eine Gruppe Spaziergänger passiert haben und anschließend auf zwei Familien mit Kindern in gefährdender Weise zugefahren sein. Der beschuldigte Mann stellt den Sachverhalt anders dar, wobei der 38-Jährige auch Gegenanzeige erstattet hat, unter anderem wegen Nötigung, Bedrohung und Sachbeschädigung.

Durch Schläge der Passanten gegen sein Auto seien zudem an der Karosserie Kratzer mit einem Schaden von mehreren Hundert Euro entstanden. In der ersten Meldung der Polizei war von keinem Schaden die Rede.

Zur Klärung richtet sich der Zeugenaufruf der Polizei insbesondere an die bisher nicht identifizierte Personengruppe, an der das Auto zunächst vorbeifuhr. Zeugen können sich beim Polizeirevier Bretten unter Telefon (07252) 50460 melden.

Autor: pol/PZ