Unterreichenbach
Unterreichenbach -  12.12.2018
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Tierischer Ärger: Probleme mit Leinenzwang und Hundekot

Unterreichenbach. Überall in Unterreichenbach gilt seit vielen Jahren die Leinenpflicht für Hunde. Doch das ist in jüngster Zeit offenbar bei einigen Hundehaltern in der Gemeinde in Vergessenheit geraten. „Ich persönlich habe keine Angst vor frei laufenden Hunden“, sagte Gemeinderätin Anja Bertagnolli in der letzte Sitzung dieses Jahres.

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa

Jedoch sei sie nun schon mehrfach von besorgten Bürgern angesprochen worden und könne die Befürchtungen nachvollziehen. Auch Walter Hauff bestätigte diese Beobachtung aus dem Unterreichenbacher Ortsteil Kapfenhardt. Man habe den Eindruck, dass inzwischen zwei bis drei Hunde auf eine Familie kämen. Besonders ärgerlich seien dabei die Hinterlassenschaften, die längst nicht jeder Hundehalter pflichtbewusst wegräumen würde. „Ich finde auf meiner Wiese immer wieder Beutel mit Hundekot“, berichtete er weiter. Besonders schlimm sei das in der Winterzeit, wenn es früh dunkel werde. „Dann fühlen sich einige Hundehalter offenbar unbeobachtet.“

Auf Nachfrage der Pforzheimer Zeitung bestätigte Bürgermeister Carsten Lachenauer am Mittwoch, dass es sich bei Verstößen gegen diese Regeln um Ordnungswidrigkeiten handelt, die bei wiederholtem Verstoß mit einem Bußgeld von bis zu 500 Euro belegt werden können.

Anzeige

Mehr lesen Sie am Donnerstag, 13. Dezember, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Autor: Yvonne Dast-Kunadt