Unterreichenbach
Unterreichenbach -  03.02.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Unterreichenbach packt Ausbau von Kindergarten und Internetversorgung an

Unterreichenbach. Gleich an zwei wichtigen Infrastrukturprojekten arbeite die Verwaltung der Gemeinde Unterreichenbach derzeit intensiv. So soll bis spätestens November dieses Jahres der Anbau zur Erweiterung des Kindergartens (PZ hat berichtet) fertig werden. Seit Dezember 2020 liegt der Bauantrag beim Landratsamt Calw. Der Gemeinderat hat in der jüngsten Sitzung einstimmig das Einvernehmen für das Bauvorhaben erteilt.

Platz für mehr Kinder: Die Kita in Unterreichenbach soll noch in diesem Jahr einen Anbau bekommen. Foto: Dast-Kunadt
Platz für mehr Kinder: Die Kita in Unterreichenbach soll noch in diesem Jahr einen Anbau bekommen. Foto: Dast-Kunadt

Bereits Anfang Dezember war die Planung der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Aufgrund des Zeitdrucks – „Wir hoffen, dass wir die Bauleistungen bereits im März ausschreiben und im April vergeben können“, so Bürgermeister Carsten Lachenauer – hatte dieser zuletzt per Eilentscheidung eine vom Landratsamt geforderte Brandschutzkonzeption für 4.700 Euro ausgeschrieben und schließlich vergeben. Dies teilte er dem Gremium in der jüngsten Sitzung mit. Nun heiße es warten. Fest stehe: „Im November müssen wir fertig sein, komme was wolle“, sagte er.

Etwas weniger Zeitdruck sieht Lachenauer bei dem zweiten, wichtigen Infrastrukturprojekt der Gemeinde, dem Breitbandausbau Unterreichenbach Süd und Dennjächt (PZ hat berichtete). In der jüngsten Sitzung sprach sich der Gemeinderat einstimmig dafür aus, den Ausbau durch die Breitbandversorgung Baden-Württemberg als Qualitäts- und Projektmanager überwachen zu lassen.

Mehr lesen Sie am 4. Februar in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Autor: Yvonne Dast-Kunadt