Vaihingen (Enz)
Vaihingen -  20.12.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Frau löscht in Vaihingen an der Enz brennenden Adventskranz in Nachbarwohnung - und wird von Bewohnerin mit Messer attackiert

Vaihingen an der Enz. Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt das Polizeirevier Vaihingen an der Enz gegen eine 31-jährige Frau, die am Samstag gegen 18.25 Uhr eine 43-jährige Nachbarin in einem Wohnhaus in der Auricher Straße mit einem Küchenmesser attackiert haben soll.

Ein in Brand geratener Adventskranz hat in Vaihingen an der Enz zu einer Messerattacke geführt.
Ein in Brand geratener Adventskranz hat in Vaihingen an der Enz zu einer Messerattacke geführt.

Dem Streit vorausgegangen ist nach ersten Erkenntnissen ein in Brand geratener Adventskranz. Die 43-Jährige hörte zunächst die Warntöne eines Rauchmelders aus der Nachbarwohnung. Durch ein Fenster konnte sie einen brennenden Adventskranz feststellen.

Mit der Hilfe zweier weiterer Nachbarn kletterte sie über das Fenster in die Wohnung und löschte das Feuer mit einem Eimer Wasser. Die 31-jährige Bewohnerin, die in einem Nebenzimmer mutmaßlich geschlafen hatte, bemerkte die Personen in ihrer Wohnung und es entwickelte sich sofort ein Streit.

Bewohnerin zückt Küchenmesser

In der Küche nahm die 31-Jährige dann wohl ein Messer, mit dem sie die 43-Jährige mutmaßlich leicht verletzte. Ein 61-jähriger Nachbar konnte der Frau das Messer abnehmen und verständigte daraufhin die Polizei.

Beamte des Polizeireviers Vaihingen an der Enz konnten alle Beteiligte antreffen, welche augenscheinlich stark alkoholisiert waren. Die 43-Jährige wurde durch eine Rettungswagenbesatzung versorgt. Die Ermittlungen dauern an.

Autor: pol