Gemeinden der Region
Ölbronn -  18.06.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Auffahrunfall nach Überholversuch: 62-Jährige verhindert Frontalzusammenstoß auf B294 bei Ölbronn-Dürrn

Ölbronn-Dürrn. Blechschäden sind das Resultat eines Verkehrsunfalles am Mittwochmittag auf der Bundesstraße 294 bei Ölbronn-Dürrn, welcher hätte laut der Polizei weitaus gravierender ausgehen können.

Ein Polizist vor einem Streifenwagen mit aktiviertem Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Blechschäden sind das Resultat eines Verkehrsunfalles am Mittwochmittag auf der Bundesstraße 294 bei Ölbronn-Dürrn.

Nach Angaben der Beamten ist ein 55-jähriger Fiat-Fahrer gegen 12 Uhr auf einem abschüssigen Teil der Bundesstraße in Richtung Neulingen unterwegs gewesen, als er zum Überholen eines vor ihm fahrenden Lkws ausscherte. "Eine entgegenkommende 62-jährige VW-Fahrerin konnte offenbar einen Frontalzusammenstoß verhindern, indem sie stark bremste und auswich", heißt es in einem Bericht an die Presse.

Anzeige

Der Fiat-Fahrer reagierte ebenfalls und beendete durch ein Wiedereinscheren seines Fahrzeugs den beabsichtigen Überholvorgang. Ein hinter dem VW fahrender 38-jähriger Opel-Fahrer konnte hingegen nicht mehr ausreichend bremsen, so dass es in der Folge zu einem Auffahrunfall mit dem VW kam. Es entstand ein Gesamtsachschaden von circa 4.000 Euro. 

Zeugen, insbesondere der Lkw-Fahrer vor dem Fiat, werden gebeten, sich telefonisch bei der Verkehrspolizeiinspektion Pforzheim unter (07231) 186 3111 zu melden.

Autor: pol/juw