Gemeinden der Region
Pforzheim -  03.12.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Bestellungen weiter möglich: Golden Friday erfolgreicher als Premiere der Pforzheimer Online-Shoppingtour

Pforzheim. Ganz entspannt auf Tablet, Smartphone oder am Laptop auf digitale Einkaufstour durch die Angebotswelt des Pforzheimer Handels gehen – der Golden Friday, das vierstündige Event mit lokalem Shopping-Flair, bot attraktive Geschenkideen, Überraschungen und Schnäppchen. Sie haben den Termin verpasst? Kein Problem. Bestellungen sind weiterhin möglich, nur die Auslieferung mit PF Logistik entfällt dann.

Golden-Friday PZ-Logistik fährt Ware aus
Am Samstagvormittag hatten die Speditionsprofis von PF Logistik die am Freitag bestellte und verpackte Ware von den Pforzheimer Händlern abgeholt.

Bestellungen sind weiterhin möglich

Am Samstagvormittag hatten die Speditionsprofis von PF Logistik die am Freitag bis 22.17 Uhr bestellte und verpackte Ware von den Pforzheimer Händlern abgeholt und dann zu Auslieferungstouren zusammengestellt. Dann gingen die bestellten Produkte hinaus ins Verbreitungsgebiet der "Pforzheimer Zeitung" - ein kostenloser Service.

Wer in den folgenden Tagen bis zum 19. Dezember noch Lust bekommt, die Golden-Friday-Pakete zu testen, kann weiterhin bestellen. Dann wird jedoch der Händler die Zustell- oder Abholmodalitäten selbst klären. Es lohnt sich also auch noch weiterhin, auf golden-friday.com zu surfen und zu stöbern.

„Die kompakte Form war kurzweilig und zeigte eine große Bandbreite der Pforzheimer Geschäftswelt. Viele Produkte haben einen Bezug zur Vorweihnachtszeit oder passen bestens zur Wintersaison. So habe auch ich mit Freude gestöbert und so einiges gefunden – vom Tee und Likör über eine Menübox, italienischen Wein oder ein Mützen- und Schal-Set für meine Frau bis zum Ski-Bob für unseren Sohn“, freut sich Oliver Reitz über seine Shopping-Beute. Der Direktor von Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim hatte die Idee zum ersten digitalen verkaufsoffenen Sonntag in Pforzheim, dem Golden Sunday am 26. Juni.

Verkaufsaktion zur Unterstützung des lokalen EInzelhandels

Die Aktion sollte dem in der Corona-Pandemie hart getroffenen lokalen Einzelhandel neue Impulse verleihen und den stationären Händlern den Weg in die Onlinewelt schmackhaft machen. Umgesetzt wurde das Onlineshopping-Event von PZ-Medien – und beide Partner ließen nun den Golden Friday folgen. Die erfreuliche Bilanz: Die Besucher der Webseite golden-friday.com bestellten deutlich mehr als bei der Premiere dieser auch schon bundesweit beachteten Wirtschaftsförderungsaktion.

„Die erste Bestellung kam sogar schon heute Mittag“, verkündeten Nicole und Dirk Kaelber von „Intersport Schrey“. Sie hatten die Golden-Friday-Angebote auf ihren eigenen Onlineshop verlinkt und dort verkauft. „Auch nach dem Start kommen Bestellungen rein, das ist spannend zu sehen und ich freue mich darüber“, hatte Nicole Kaelber im Laufe der Verkaufsaktion erklärt. Ähnlich hatte es das „Modehaus Jung“ gemacht.

Wahrnehmbarkeit des eigenen Geschäfts steigern

Acht Bestellungen bei „TeeGschwender“ in der ersten halben Stunde – die Premiere als teilnehmender Händler verlief für Julian Baumbusch durchaus erfolgreich. „Wir können durch die Aktion vielleicht auch noch im Nachhinein einen neuen Kundenstamm generieren“, hofft Daniel Stecher vom Naturheilverein Pforzheim, Bücherzentrale, der ebenfalls erstmals bei solch einem digitalen Shopping-Event dabei war. „Es geht uns darum, die Wahrnehmbarkeit zu steigern, ein Augenmerk auf das Lokale zu werfen.“ Der Golden Friday sei „eine ausgezeichnete Aktion, um den lokalen Handel ins Schaufenster zu rücken.“

„In den nächsten ein bis zwei Wochen wird die Aktion sicherlich noch nachhaltig wirken“, sagt Andrea Sesulka. Und: „Der lokale Handel lebt vom Kundenkontakt und die Kombination mit dem Online-Format ist toll.“

"Lokal denken, digital handeln"

Für Michaela Lenk von Mode Lenk ist der Weg in die digitale Welt schon kein Neuland mehr. Sie produziert in ihrem Modegeschäft eigene Videos zu diversen Anlässen und Produkten und zeigt diese im Internet. „Wir wollen die Präsenz auf den sozialen Netzwerken noch ausbauen, denn das ist ein unglaublich wichtiger Markt.“ Magnus Schlecht, Digitalmanager von PZ-Medien, fasst es so zusammen: „Lokal denken, digital handeln: Mit diesem Leitsatz müssen wir die Zukunft gestalten.“

Mehr dazu unter golden-friday.com

{element10}

{element11}

Autor: tok