Gemeinden der Region
Pforzheim -  05.05.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Corona-Inzidenz in Pforzheim steigt erstmals nach drei Tagen an - Enzkreis wieder unter 200er-Marke

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw/Karlsruhe. Drei Tage lang ist die Inzidenz im Stadtkreis Pforzheim täglich gesunken, am Mittwoch nun nahm der Wert im Vergleich zum Vortag wieder leicht von zuletzt 233,4 auf 237,4 zu. Im Enzkreis hat die Inzidenz hingegen die 200er-Marke erstmals seit dem 17. April wieder unterschritten. Der Wert wurde vom Landesgesundheitsamt am Mittwoch mit 192,9 angegeben.

Während das Landesgesundheitsamt (LGA) für die Goldstadt 64 weitere Corona-Fälle vermeldete, sind es im Kreis 62. Insgesamt haben sich somit seit Ausbruch der Pandemie 15.710 Menschen in der Region mit dem Virus infiziert.

In Pforzheim gelten laut des zuständigen Gesundheitsamts derzeit 710 Personen als noch erkrankt, in den Enzkreis-Gemeinden sind es 849. Bereits wieder genesen sind 6.256 (Pforzheim) beziehungsweise 7.815 (Enzkreis) Menschen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus stieg in der Goldstadt um zwei auf nun 181, im Enzkreis bleibt es bei 243. 

Den zweiten Tag infolge unter der 200er-Marke ist am Mittwoch der Kreis Calw geblieben. Wie schon am Vortag liegt der Wert dort laut LGA bei 196,0, die Zahl der bestätigten und gemeldeten Fälle erhöhte sich um 66 auf nun 7.629 (Stand 5. Mai).

Situation in den Kliniken

Im Helios Klinikum in Pforzheim liegen wie schon am Vortag ingesamt 26 Menschen mit Covid-19. Davon werden zehn Personen - und damit eine mehr als noch am Dienstag - intensivmedizinisch behandelt.

Leicht zurückgegangen ist die Zahl der Corona-Patienten im Siloah St. Trudpert Klinikum in der Goldstadt. Insgesamt 23 Menschen (Dienstag: 25) befinden sich dort derzeit aufgrund ihrer Infektion mit dem Virus in Behandlung. Neun von ihnen auf der Intensivstation. Hinzukommen sieben Verdachtsfälle.

Unverändert ist die Situation in der RKH Klinik in Mühlacker, wo weiterhin 26 Menschen, die an Covid-19 erkrankt sind, behandelt werden. Davon müssen fünf Patienten auf der Intensivstation beatmet werden

In den Kliniken im Kreis Calw sind derzeit 21 Personen, die positiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet wurden, in stationärer Behandlung (Stand: 5. Mai).

Stadt- und Landkreis Karlsruhe verzeichnet mehr als 230 Neuinfektion

Im Stadt- und Landkreis Karlsruhe wurden am Mittwoch 236 weitere Corona-Fälle gemeldet und bestätigt. Somit haben sich dort inzwischen insgeamt 27.177 Menschen mit dem Virus infiziert.

Als derzeit noch infiziert gelten 2.037 Personen, wieder von ihrer Infektion genesen sind 24.511. Im Vergleich zum Dienstag hat sich die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Stadt- und Lankreis um einen weiteren Fall auf nun 629 erhöht.

Die 7-Tage-Inzidenz wird vom zuständigen Gesundheitsamt für die Fächerstadt mit 121,8 (Stand: 4. Mai, 16 Uhr) und für den umliegenden Kreis mit 131,2 (Stand: 4. Mai, 16 Uhr) angegeben. Der baden-württembergische Durchschnitt betrug am Mittwoch 159,2 (Stand: 5. Mai).