Gemeinden der Region
Corona -  21.07.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Corona-Zahlen: Wenige Neuinfektionen und niedrige Inzidenzen in der Region

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw. Nach den neuesten Corona-Zahlen des Landesgesundheitsamts (LGA) bleibt die Lage in Pforzheim, Enzkreis weitestgehend entspannt – auch im Kreis Calw, wo seit Mittwoch wieder strengere Corona-Regeln gelten. 

Die Inzidenzwerte bleiben niedrig – auch wenn die Tendenz im Land nach oben zeigt.
Die Inzidenzwerte bleiben niedrig – auch wenn die Tendenz im Land nach oben zeigt.

Zuvor lag man hier an fünf Tagen in Folge über dem Inzidenzwert von zehn. Wie bereits am Dienstag steht die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Calw bei 10,1, mit drei Neuinfektionen gibt es einen Fall mehr als am Tag zuvor. 

Besser sieht es da schon in den Nachbarregionen aus: Für Pforzheim meldet das LGA lediglich einen neuen Fall, was die Inzidenz bei 3,2 stagnieren lässt. Im Enzkreis steigt der Wert bei drei Neuinfektionen auf nun 3,5 – was im Landesvergleich noch immer positiv zu bewerten ist. 

Ende des Corona-Ausnahmezustands im Land?

Die Fraktion der FDP im Landtag forderte bei der Sitzung am Mittwoch ein Ende des Ausnahmezustands aufgrund der Corona-Pandemie. «Angesichts sehr guter Test- und Hygienekonzepte und einer beständig steigenden Impfquote kann derzeit keine ernsthafte Gefahr für die öffentliche Gesundheit in ihrer Gesamtheit festgestellt werden», sagte der gesundheitspolitische Sprecher Jochen Haußmann am Mittwoch im Landtag. Insofern müsse der Ausnahmezustand beendet werden ebenso wie die epidemische Lage von nationaler Tragweite. Es brauche eine Strategie, wie mit dem Coronavirus gelebt werden könne.

Autor: pz/pm