Gemeinden der Region
Nordschwarzwald -  10.11.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Direktor des Regionalverbands Nordschwarzwald verlässt Region nach fünf Jahren im Amt

Enzkreis/Pforzheim/Kreis Calw. Wie der Zufall so spielt: Ausgerechnet im Altensteiger Bürgersaal, in dem die Regionalräte fast auf den Tag genau vor fünf Jahren Matthias Proske, den damals 40-jährigen Raum- und Umweltplaner, zum neuen Direktor des Regionalverbands Nordschwarzwald gewählt hatten, machte nun die Nachricht von seinem Weggang die Runde.

Matthias Proske zieht es nach fünf Jahren im Amt zu den Nachbarn. Meyer/PZ-Archiv
Matthias Proske zieht es nach fünf Jahren im Amt zu den Nachbarn. Meyer/PZ-Archiv

Proske werde sich im Regionalverband Mittlerer Oberrhein um die Nachfolge des in Karlsruhe scheidenden Direktors Gerd Hager bewerben, erzählten Mitglieder vor der Sitzung des Verwaltungs-, Wirtschafts- und Verkehrsausschusses.

Proske bestätigte der PZ seine Kandidatur für den Posten des Kollegen Hager, der Ende Februar in den Ruhestand gehe: "Ich fühle mich wohl im Nordschwarzwald-Verband, aber ein Mosaik aus mehreren Gründen bewegt mich zu einem Wechsel." Die Region Mittlerer Oberrhein sei für ihn "durch die Nähe zu Frankreich und damit zu Themen rund um Europa sowie die Verbindung zum Bundesland Rheinland-Pfalz spannend".

Proske wollte eigentlich acht Jahre bleiben

Interessant sei zudem der aufwendige Ausbau der Rheintal-Bahn. Dass er im Raum Karlsruhe wohnt, habe keine Rolle gespielt: "Von meinem Wohnort wäre es künftig nicht viel kürzer als jetzt mit dem Zug nach Pforzheim."

Proske hatte sich im November 2016 im ersten Wahlgang mit 31 Stimmen der 43 anwesenden Regionalräte gegen zwei andere Bewerber durchgesetzt. Er folgte dem Verbandsdirektor Dirk Büscher, der als Erster Bürgermeister zur Pforzheimer Stadtverwaltung wechselte.

Proske wollte eigentlich die vollen acht Amtsjahre bleiben: "Das hatte ich mir fest vorgenommen." Mitte Dezember wählt die Verbandsversammlung Mittlerer Oberrhein den Nachfolger von Hager.

Autor: rst