Gemeinden der Region
Polizei -  07.07.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Falsche Polizisten und Psychologen ergaunern über 18.000 Euro von 66-Jähriger in der Region

Vaihingen-Enz. Eine 66-jährige Frau aus Vaihingen-Enz ist am Montag Opfer von falschen Polizeibeamten geworden. Die Dame wurde der Polizei zufolge um sage und schreibe 18.000 Euro gebracht.

Die falschen Polizisten boten der Geschädigten zusätzlich die Hilfe einer falsche Psychologin an.
Die falschen Polizisten boten der Geschädigten zusätzlich die Hilfe einer falsche Psychologin an.

Am Sonntagabend hatte sie laut Polizei zunächst gegen 22.45 Uhr einen Anruf einer angeblichen Beamtin des Landeskriminalamts erhalten, die von der Festnahme einer Einbrecherbande berichtete, bei der sich in Aufzeichnungen auch ihre Adresse befand. Über Nacht wurde ihr daraufhin die telefonische Betreuung durch eine angebliche Psychologin angeboten, die sich dann in regelmäßigen Abständen meldete.

Am folgenden Morgen brachten die Täter die 66-Jährige durch geschickte Gesprächsführung dazu, bei der Bank eine Abhebung in der Summe von über 18.000 Euro zu beantragen, die sie dann am Nachmittag abholen konnte und in der Folge nach Anweisung der falschen Polizisten vor dem Haus ablegte. Dort wurde das Geld gegen 16.30 Uhr von einem etwa 45 bis 50 Jahre alten Mann abgeholt, der mit schwarzer Hose und einem weißen Kurzarmhemd bekleidet war.

Der Betrug fiel erst auf, nachdem eine für den späteren Nachmittag angekündigte Rückgabe des Geldes nicht stattfand.

Autor: pol