Gemeinden der Region
Pforzheim -  16.02.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Inzidenzwert im Sturzflug: Pforzheim erstmals seit Monaten wieder unter 50

Pforzheim/Enzkreis/Calw. Während nach der Kritik von Armin Laschet in Deutschland wieder einmal über die Inzidenzwerte diskutiert wird, sinken diese in Pforzheim und Enzkreis weiter. Pforzheim landete bei der 7-Tage-Inzidenz, also der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, erstmals seit fast vier Monaten unter die 50-Marke. Nachdem dieser Wert laut Landesgesundheitsamt (LGA) für die Goldstadt am Montag noch  bei 50,8 lag, sank dieser am Dienstag deutlich auf 41,3.

Die Inzidenzwerte in Pforzheim und Enzkreis gehen weiter nach unten.
Die Inzidenzwerte in Pforzheim und Enzkreis gehen weiter nach unten.

Damit wächst auch die Hoffnung auf ein Ende der nächtlichen Ausgangsbeschränkung. Die aufgehoben werden soll, sobald die Inzidenz drei Tage in Folge unter dem Wert 50 liegt.

Auch im Enzkreis sank der Inzidenzwert weiter von 41,1 am Montag auf 38,1 am Dienstag. Damit rückt der Enzkreis noch näher an den Warnwert von 35 heran, der nach Plänen der Politik weitere Lockerungen ermöglichen soll. In Calw ging die 7-Tage-Inzidenz ebenfalls nach unten von 72,9 auf  67,2. 

Neben dem Landkreis Calw haben im Baden Württemberg derzeit 13 Stadt- und Landkreise Inzidenzwerte über 50. Insgesamt liegt die 7-Tage-Inzidenz für das Bundesland bei 43,7 und sinkt damit ebenfalls. Am Montag lag der Wert noch bei 46,8.

Das LGA meldete am Dienstag für Pforzheim sieben Neuinfektionen, im Enzkreis waren es elf. Für den Landkreis Calw wurden 13 neue Fälle registiert. Damit sind in Pforzheim bisher 5164 Corona-Infektionen seit Ausbruch der Pandemie gezählt wurden. Im Enzkreis sind es 6244, im Kreis Calw 5546.

Die meisten Neuinfektionen in Baden-Württemberg meldete am Dienstag der Landkreis Karlsruhe mit 73 zusammen mit dem Stadtkreis sind es in Karlsruhe somit 94 Neuinfektionen. Insgesamt wurden in Karlsruhe bisher 17634 Coronafälle gezählt.

Am Dienstag meldete das Gesundheitsamt des Enzkreises keine aktuellen Todesfälle, reichte aber fünf Fälle aus den zurückliegenden Wochen nach, die der Behörde erst jetzt angezeigt wurden. Dabei handelt es sich um einen Mann Mitte 70 aus dem Enzkreis sowie zwei Männer und zwei Frauen im Alter zwischen Anfang 70 und Anfang 90, die in Pforzheim lebten.

Insgesamt steigt damit die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit Corona gestorben sind, im Enzkreis auf 209 und in Pforzheim auf 162. Im Kreis Calw wurden keine neuen Todesfälle gemeldet, damit belaufen sich diese dort auf 143.

Die Lage in den Kliniken

Im Helios Klinikum Pforzheim waren am Dienstag zehn Covid-Patienten stationiert, drei davon auf der Intensivstation. Im Siloah St. Trudpert Klinikum sind derzeit 14 Fälle, sieben davon auf der Intensivstation, und neun Verdachtsfälle in Behnadlung. Das RKH in Mühlacker meldete am Dienstag zwei Patienten, beide auf der Normalstation.