Gemeinden der Region
Nordschwarzwald -  10.09.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Kandidaten vor der letzten Runde: PZ-Podiumsdiskussion in Bad Wildbad

Kreis Calw. Der Endspurt rückt immer näher: Bevor am 26. September der Deutsche Bundestag gewählt wird, nehmen die Kandidaten Thomas Hanser (Linke), Michael König (FDP), Sara Haug (Grüne), Marcus Lotzin (AfD), Saskia Esken (SPD) und Klaus Mack (CDU) intensiv vor allem die Straßen und Plätze der Kreise Calw und Freudenstadt unter die Füße. Das Ziel von allen: möglichst viele Gespräche mit möglichst vielen Wählerinnen und Wählern. Besonders Esken geht als SPD-Bundesvorsitzende dafür weite Wege: am Freitag etwa in Ditzingen bei Ludwigsburg, in Simmersfeld und in Schwäbisch Gmünd. Haug war zeitgleich auf dem Markt in Wildberg, später online im Gespräch mit Erstwählern, Mack in Freudenstadt und Alpirsbach und Lotzin in Horb.

Kleinod im Kurpark: Das Bad Wildbader Kurtheater ist der Schauplatz der Debatte. Archivfoto: Gabriele Meyer
Kleinod im Kurpark: Das Bad Wildbader Kurtheater ist der Schauplatz der Debatte. Archivfoto: Gabriele Meyer

Die PZ und als Gastgeber der Förderverein Kulturtheater Bad Wildbad sorgen am kommenden Donnerstag, 16. September, ab 18 Uhr dafür, dass sich die Kandidatinnen und Kandidaten des Wahlkreises Calw/Freudenstadt noch einmal zur gemeinsamen Diskussion treffen. Eine letzte Runde im Rennen um das Bundestagsmandat also. Ausgetragen in einem Kleinod der Region, einem Kulturdenkmal im Wildbader Kurpark. Die PZ-Redakteure Dennis Krivec und Alexander Heilemann moderieren den Abend und fühlen den Politikern auf den Zahn. TV-BW Medienproduktionen und der mit kulturellen Veranstaltungen sehr rührige Förderverein Kurtheater Wildbad teilen sich die technische Betreuung der Podiumsdiskussion. TV-BW ist auch mit Kameras vor Ort und streamt die Diskussion live. Der Förderverein um den Vorsitzenden Thomas Käppler sorgt dafür, dass Besucher Getränke erwerben können.

Ob auch der Politik eingeschenkt wird – das haben auch die Besucher in der Hand: Schicken Sie uns mit Mittwoch, 15. September, Ihre Fragen an die Bundestagskandidatinnen und -kandidaten an alexander.heilemann@pz-news.de. Die PZ-Moderatoren nehmen diese dann mit in den Abend.

Diskutiert wird live und Auge in Auge – mit einer Ausnahme. Die SPD-Bundesvorsitzende Sasia Esken ist wegen ihrer Verpflichtungen nur virtuell im Saal: die PZ schaltet Esken per Video zu. Sie wird auch nicht die gesamte Debatte mitmachen können.

Eintritt wird nicht erhoben. Für die Teilnahme ist aber eine Anmeldung nötig. Auch wegen des Hygienekonzepts. Das steht noch nicht abschließend, weil die geltende Corona-Verordnung am 13. September ausläuft. Derzeit gilt im Kurtheater die 3G-Regel. Teilnehmen kann demnach, wer geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet ist. Nachweise sind beim Einlass vorzulegen. Offen ist, ob mit der neuen Verordnung künftig 2G gelten – und Zutritt für Genesene und Geimpfte. Die Information wird nachgereicht.

So sind Sie am 16. September um 18 Uhr dabei: Anmeldungen bis Mittwochabend, 15. September, per Mail an alexander.heilemann@pz-news.de. Sollten die Anmeldungen die Kapazität übersteigen, entscheidet das Los und wir müssten per Mail absagen.

Autor: hei