Gemeinden der Region
Enzkreis -  12.04.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Kandidatin der Grünen erreicht einen aussichtsreichen Listenplatz für die Bundestagswahl

Pforzheim/Enzkreis. Die Partei Bündnis 90/Die Grünen hat am Wochenende bei einem digitalen Parteitag die Landesliste für die Bundestagswahlen gewählt. Die Bundestagskandidatin des Wahlkreises Pforzheim und Enzkreis setzte sich auf Platz 16 durch. Das gab der Kreisverband Pforzheim und Enzkreis bekannt.

Stephanie Aeffner rechnet sich gute Chancen aus. Foto: Grüne
Stephanie Aeffner rechnet sich gute Chancen aus. Foto: Grüne

Damit hat Stephanie Aeffner aus Eppelheim nahe Heidelberg geschafft, was sie den Mitgliedern bei ihrer Nominierung im Dezember in Aussicht gestellt hatte. Schon damals ging sie davon aus, gute Chancen auf einen vorderen Platz auf der Landesliste zu haben – „auf jeden Fall unter den aussichtsreichen ersten 20 – ich vermute auch besser“, sagte sie damals. Bei der Wahl 2017 schafften es bei den Grünen über die Landesliste jedoch lediglich 13 Personen aus Baden-Württemberg in den Bundestag. Ob es Aeffner mit Platz 16 also in diesem Jahr schaffen wird, bleibt spannend.

Dennoch zeigt man sich im Kreisverband begeistert: „Listenplatz 16 ist eine hervorragende Ausgangsbasis für die Wahl im September“, so die Vorsitzenden Alessia Trovato und Friederike Keitel. Auch die Landtagsabgeordneten Felix Herkens und Stefanie Seemann gratulieren. Aeffner, Behindertenbeauftragte des Landes Baden-Württemberg, sagt: „Ich freue mich riesig, mit diesem Rückenwind in einen tollen Wahlkampf mit all den engagierten Grünen vor Ort starten zu können.“ Die Aussichten, zu den zwei Landtagsmandaten auch ein Bundestagsmandat für die Grünen im Wahlkreis zu gewinnen, seien sehr erfolgversprechend.

Autor: pm/bel