Gemeinden der Region
Bad Wildbad -  08.12.2017
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Klassik bis Pop: Schwarzwald Musikfestival mit 17 Konzerten in 16 Spielorten

Pforzheim. Seit 1998 bringt das überregionale Schwarzwald Musikfestival die gesamte Region zum Klingen. Zum 20-jährigen Jubiläum lädt das Schwarzwald Musikfestival vom 3. Mai bis 21. Mai 2018 zu einzigartigen Konzerterlebnissen an authentischen Spielorten in der gesamten Region mit international renommierten Künstlern aus Klassik, Jazz und Weltmusik ein – mit 17 Konzerten an 19 Tagen in 16 Spielorten.

Feierlich eröffnet wird das Festival mit Ludwig van Beethovens 9. Symphonie mit vier Jubiläumskonzerten, eines davon in Bad Wildbad. Unter der künstlerischen Leitung von Dirigent Mark Mast konzertiert der Chor der Bayerischen Philharmonie mit der Philharmonie Baden-Baden und den Solisten Antonia Bourvé, Marion Eckstein, Andreas Weller und Raimund Nolte. Unter dem Titel „Konstantin Wecker goes symphonic“ wird der Liedermacher mit seinem Programm „Poesie und Widerstand“ am 13. Mai in der Schwarzwaldhalle Baiersbronn mit dem Kammerorchester der Bayerischen Philharmonie auf der Bühne stehen.

Weiterer Höhepunkt wird die Uraufführung von Sebastian Bartmanns Werk „Telemania“ am 20. Mai in Pforzheim sein: Spark – die klassische Band – trifft auf das Südwestdeutsche Kammerorchester. Zu Gast sind auch der Sänger Max Mutzke mit seiner Band, die Preisträger des Internationalen ARD-Musikwettbewerbs, die Ensembles Quadro Nuevo und Passo Avanti sowie das Martina Eisenreich Quintett und der Jazzchor Freiburg.

Autor: pm