Gemeinden der Region
Badenliga Handball Männer -  09.03.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Knittlingen nach Sieg im Verfolgerduell auf Rang drei - Wichtiger Punktgewinn für SG Pforzheim II

Pforzheim. Verbandsliga, Badenliga, Landesliga? Das war los im Handball-Kreis.

In den Verbandsligen sicherte sich die SG Pforzheim/ Eutingen II gegen Badenliga-Spitzenreiter Birkenau einen Punkt, Knittlingen verbesserte sich in der Landesliga.

Badenliga Männer

SG Pforzheim/Eutingen II – TSV Birkenau 32:32. In einer willensstarken Vorstellung sicherte Pforzheim einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Nach der Pause schienen die Gäste bei einer 27:21-Führung (45. Minute) auf der Siegerstraße. Marius Seifried und Sebastian Melcher starteten dann mit den nächsten drei Toren die Aufholjagd. Vier Minuten vor dem Ende führte Birkenau noch 32:30, ehe Tim Kusch und Darien Holler Pforzheim den Punkt retteten.

SG Pforzheim/Eutingen: Studentkowski, Löckel, Ungerer 3, Wilhelm. N. Kusch 5, Melcher 7, Mosca 1, Seifried 4, Belger, Holler 1, L. Gerstner 1. Wittke 5, P. Lupus 1, T. Kusch 4/3

Verbandsliga Männer

HSG Dittigheim/TBB – TGS Pforzheim II 35:31. Ohne Finn Malolepszy und Lukas Salzseeler, (beide in der 1. Mannschaft im Einsatz) sowie mit Jugendlichen im Team, die Stunden zuvor noch in der A-Jugend eingesetzt waren, geriet die TGS schnell deutlich ins Hintertreffen. Zur Pause war Pforzheim zwar wieder auf drei Tore dran, dann aber zogen die Gastgeber zeitweise auf zehn Tore weg.

TGS Pforzheim II: Leskovic, Beetz – Blum 4, Leko 2, Bregazzi 9/4, Choetchim 4/2, Schweiker 1, Weiser 1, Ruberg 6, Hrabovoi 3, Kessel, Eckhardt 1

Landesliga Männer

TSV Knittlingen – TS Durlach 23:20. Mit dem Sieg im Verfolgerduell schob sich Knittlingen auf Rang drei vor. Nach dem Wechsel (10:10) schien sich Durlach zunächst abzusetzen, dann aber drehten Stojchevski, Zeller und Marquart den 15:16-Rückstand in eine 18:16-Führung. Der Vorsprung hielt auch, nachdem Keeper Florian Eitel in der 58. Minute die Rote Karte gesehen hatte.

TSV Knittlingen: Eitel, Gaier, Geider, Zeller 6/1, Knodel 3, Blessing 2, Eickmeier 4/2, Marquart 1, Egler, Stojchevski 2 Hörandel 3, Hotz 2

HC Neuenbürg II – SG Odenheim/Unteröwisheim 26:34. Für den HC Neuenbürg II wird die Luft immer dünner. Eine Halbzeit lang hielt die Buchberg-Perspektive gegen den Aufstiegskandidaten noch mit, dann aber zogen die Gäste mit fünf Treffern in Folge vorentscheidend davon.

HC Neuenbürg II: Krettek, Burkhardt, Mayer, Essig, T. Gerwig 2, Wesierski 1, Müller 6/1, Koziol, Stotz, Nölle 5, Hettich, Apelt 1, Raih 2, Wowro 9/1

Verbandsliga Frauen

HC MA-Vogelstang – TG 88 Pforzheim II 26:15. Ohne Unterstützung aus dem Erstligakader musste die TG wertvolle Punkte im Abstiegskampf abgeben. Bis zum 10:7-Pausenstand durften die Neustädterinnen noch hoffen. Für die Mannheimerinnen sprach die breiter besetzte Bank sowie Alina Gladki, die zweistellig traf.

TG 88 Pforzheim II: Meltschak, Kohtz, Nonnenmacher 2, Brischiggiaro 1. Szabo 2, Sigloch 5/3, Klarmann, Lindner 1, J. Heilemann, Matijevic 4

Landesliga Frauen

HC Neuenbürg – TG Neureut II 26:13. Im Vergleich mit Schlusslicht Neureut hatte Neuenbürg bereits beim 13:6-Pausenstand die Vorentscheidung für wichtige Punkte im Abstiegskampf geschaffen. Wichtig waren die breite Palette an Torschützinnen und die zweistellig erfolgreiche Jasmin Walter.

HC Neuenbürg: Mendevic, Knoch, Mantsch 2, Kraus 4, Neher 1, Kicherer 1, Walter 10/3, Klimovets 3, Schrafft 2, Lehmann 2, Dittus, Wallmann-Sivers 1

Autor: Dieter Glauner