Gemeinden der Region
Pforzheim -  21.06.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

LGA korrigiert Corona-Zahlen im Enzkreis - Inzidenz in Pforzheim sinkt

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw. Das gibt es auch nur selten. Das Landesgesundheitsamt (LGA) hat am Montag die Corona-Zahlen für den Enzkreis korrigiert. Wo sonst die Anzahl der Neuinfektionen prangt, steht zu Wochenbeginn ein Minuswert im täglichen Lagebericht. Statt der bislang 9.697 hat es tatsächlich vier Fälle weniger (9.693) gegeben.

Im Enzkreis ist die Zahl der Neuinfektionen am Montag um -4 Fälle korrigiert worden.
Im Enzkreis ist die Zahl der Neuinfektionen am Montag um -4 Fälle korrigiert worden.

Drei Neuinfektionen mehr sind am Montag hingegen für Pforzheim gemeldet worden. Dennoch sinkt die Inzidenz in der Goldstadt wieder leicht von 17,5 auf nun 16,7. Im Enzkreis bleibt der Wert trotz der Datenkorrektur unverändert bei 14,0. 

Nachdem die Stadt Pforzheim und das Landratsamt des Enzkreises erst am Sonntag in einer gemeinsamen Pressemitteilung weitere Lockerungen für Pforzheim bekannt gegeben hatten, kommen ab Dienstag nun sogar noch weitere hinzu, da die Goldstadt nach Angaben des Robert Koch-Instituts fünf Tage in Folge unter der 35er-Marke geblieben ist (Die neuen Lockerungen zum Nachlesen).

"Die Pforzheimerinnen und Pforzheimer gehen nun nach einer langen Phase der Einschränkungen verdientermaßen in die nächste Öffnungsstufe hinein", wird Oberbürgermeister Peter Boch in der Mitteilung zitiert: "Lassen Sie uns das genießen. Lassen Sie uns aber auch weiterhin daran arbeiten, dass die Zahlen nun dauerhaft niedrig bleiben."

Kreis Calw weiter unter baden-württembergischen Durchschnitt

Wie das Landratsamt des Enzkreises am Montag bekannt gegeben hat, sind zwei weitere Männer im Alter zwischen 70 und 80 Jahren in der Folge ihrer Erkrankung an Covid-19 gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Pforzheim auf 205, im Enzkreis bleibt es bei 267.

Erstmals nach zwei Nullnummern in Serie sind am Montag auch im Landkreis Calw neue Corona-Fälle gemeldet worden. Laut LGA haben sich dort sechs weitere Personen mit dem Virus infiziert. Dennoch bleibt die Inzidenz mit einem Wert von 11,3 auch weiterhin unter dem baden-württembergischen Durchschnitt von 12,0.

Die niedrigsten 7-Tage-Inzidenzen aller 44 Stadt- und Landkreise verzeichnen aktuell der Landkreis Hohenlohekreis (2,7) sowie der Stadtkreis Karlsruhe (3,5). Negativer Spitzenreiter mit einem Wert von 28,4 bleibt der Stadtkreis Heilbronn.

Auch deutschlandweit ist die Inzidenz wieder leicht gesunken. Gab das Robert Koch-Institut den Wert am Sonntag noch mit 8,8 an, liegt er am Montag bei 8,6 (Stand: 21. Juni).