Gemeinden der Region
Unfall -  11.01.2022
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Nach Zusammenstoß in Bretten: 48-jähriger Autofahrer im Krankenhaus verstorben

Bretten. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Samstagabend an einer abknickenden Vorfahrtsstraße in Bretten, als ein 48-jähriger Audi-Fahrer mit einem entgegenkommenden 66-jährigen Mercedes-Fahrer zusammenprallte. Der Audi-Fahrer erlag wenige Tage später nun an seinen Verletzungen.

Fußgängerin von Auto erfasst und schwer verletzt
Ein Unfall, der sich am Samstagabend in Bretten ereignete, endete für einen der Fahrer tödlich.

Der 48-Jährige fuhr am vergangenen Samstag gegen 23.10 Uhr auf der Melanchthonstraße in Richtung Stadtmitte und wollte an der Einmündung zur Zähringer Straße der abknickenden Vorfahrtstraße weiter folgen, hieß es in einer Meldung der Polizei.

Vermutlich aufgrund einer den Witterungsverhältnissen und der Fahrbahnbeschaffenheit nicht angepassten Geschwindigkeit geriet der Audi in den Gegenverkehr und kollidierte mit dem Mercedes. Durch den Unfall prallte der Audi  gegen eine Hauswand eines Anwesens der Zähringer Straße.

Der 48-Jährige wurde hierbei schwer verletzt und zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der Mercedes-Fahrer und dessen Beifahrer blieben unverletzt. 

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 83.000 Euro.

Am Dienstag gab die Polizei jedoch bekannt, dass der schwerverletzte 48-Jährige an den Verletzungen am Montag im Krankenhaus verstorben ist.

Autor: pol