Gemeinden der Region
Pforzheim -  24.09.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Zwölf Neuinfektionen in Pforzheim und dem Enzkreis – In einer Gemeinde ganze Familie von Corona betroffen

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw. Wenn ein Familienmitglied sich mit dem Coronavirus infiziert hat, betrifft das nicht selten den ganzen Haushalt. So geht es aktuell auch einer Familie in Niefern-Öschelbronn - mit fünf infizierten Personen ist die laut dem Gesundheitsamt Pforzheim-Enzkreis komplett betroffen.

Corona_Familie_Symbolbild
Wenn ein Familienmitglied sich mit dem Coronavirus infiziert hat, betrifft das nicht selten den ganzen Haushalt. So geht es aktuell auch einer Familie in Niefern-Öschelbronn.

Insgesamt hat die Behörde am Donnerstag acht neue Fälle aus dem Enzkreis gemeldet - die weiteren verteilen sich auf Mühlacker (zwei) und Kieselbronn (eins). In Pforzheim gibt es vier Neuinfektionen - ein leichter Anstieg verglichen mit dem positiven Trend der Goldstadt in den vergangenen Tagen.

Die Zahl der Genesenen steigt in Pforzheim um vier Personen, im Enzkreis kommt nur eine hinzu. Damit bleibt es in der Goldstadt beim Stand von 29 Akutfällen, die Zahl im Enzkreis steigt auf 38 (Stand: 24. September, 15.35 Uhr).

Seit Beginn der Pandemie haben sich insgesamt 626 Menschen in Pforzheim und 836 in den Enzkreisgemeinden mit dem Coronavirus infiziert.

Die 7-Tage-Inzidenz der Stadt Pforzheim geht zurück: von 11,9 am Mittwoch auf 10,3 am Donnerstag. Der Enzkreis legt zu: Dort steigt der Wert um zwei Punkte von 13,5 am Mittwoch auf 15,5 am Donnerstag. Die 7-Tage-Inzidenz zeigt an, wie viele Menschen auf 100.000 Einwohner gerechnet sich innerhalb der vergangenen Woche mit dem Coronavirus infiziert haben. Trotz des Anstiegs liegt der Enzkreis - wie auch Pforzheim - weiterhin weit entfernt vom kritischen Warnwert 35 und dem Grenzwert 50.

Fünf neue Corona-Fälle im Landkreis Calw

Im Landkreis Calw gibt es fünf neue Infektionen mit dem Coronavirus, wie das zuständige Gesundheitsamt am Donnerstagabend gemeldet hat. Insgesamt gab es dort seit Beginn der Pandemie 924 bestätigte Fälle – davon 32 mit Todesfolge (Stand: 24. September, 19.30 Uhr) . 870 Personen gelten als wieder genesen. Seit Ausbruch der Pandemie wurden im Kreis Calw insgesamt 15.894 Corona-Tests durchgeführt.

Erneuter Anstieg der Akutfälle in Karlsruhe

19 Neuinfektionen, aber nur sieben weitere Genesene: Im Stadt- und Landkreis Karlsruhe steigt die Zahl der Akutfälle abermalls. Am Donnerstag hat das dortige Gesundheitsamt 174 derzeit Infizierte gemeldet (Stand: 24. September, 13 Uhr). Insgesamt hat seit Beginn der Pandemie der Coronatest dort 2.125 Mal positiv ausgeschlagen.