Engelsbrand
Engelsbrand -  28.09.2018
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Ende der Kostenexplosion bei zentraler Feuerwache in Engelsbrand

Engelsbrand. Die geplante zentrale Feuerwache in Engelsbrand ist nach einer neuen Ausschreibung greifbar geworden. Die Gemeinde rechnet mit einem Baustart im März des kommenden Jahres.

So soll das neue Zuhause der Feuerwehr Engelsbrand in Zukunft aussehen. Foto: Gemeinde Engelsbrand
So soll das neue Zuhause der Feuerwehr Engelsbrand in Zukunft aussehen. Foto: Gemeinde Engelsbrand

Die bisher drei Feuerwehrabteilungen in der Gemeinde Engelsbrand sollen möglichst bald unter einem Dach in einem neuen, zentralen Feuerwehrhaus zusammengeführt werden. Das Bauvorhaben stockte aber zuletzt, nachdem die ursprüngliche Kostenschätzung nach erster Ausschreibung der Arbeiten regelrecht torpediert worden war. Für den Rohbau hatte es nur ein einziges Angebot gegeben – und das hätte das Projekt um fast 50 Prozent und damit insgesamt rund 345.500 Euro teurer gemacht. Der Gemeinderat lehnte das ab und schrieb die Arbeiten noch einmal aus. Das Ergebnis gab die Verwaltung gestern bekannt: Die Kosten wären demnach wieder im Rahmen. „Wir sind da wirklich froh und glücklich“, so Haupt- und Bauamtsleiter Andreas Herb auf Nachfrage. Für den Baubeginn im März 2019 ist man im Rathaus nun sehr zuversichtlich.

Die neuen Zahlen werden zunächst am Mittwoch, 10. Oktober, ein Thema für den Gemeinderat. Der Vorlage für die Räte nach, sorgen die neuen Angebote – für den Rohbau gab es dieses Mal zwei Interessenten – für einen Kostenrahmen, der nur noch rund 90 000 Euro über dem ersten Ansatz liegt. Das zentrale Feuerwehrhaus, das auch räumlich zwischen den Ortsteilen Engelsbrand, Salmbach und Grunbach liegen wird, würde demnach rund 4,37 Millionen Euro kosten. Als der Gemeinderat im Frühjahr die Reißleine gezogen hatte, war diese Summe bereits deutlich über 4,6 Millionen Euro gestiegen. Entscheidend für das deutlich günstigere Ergebnis beim zweiten Anlauf war erneut der Rohbau, der dieses Mal den Kostenplan nur knapp überschreitet. Geplant wird schon eine Weile. Die Entscheidung für den Standort des Feuerwehrhauses am Kreisel zwischen den Ortsteilen fiel 2015, erste Entwurfspläne wurden im Herbst 2016 gutgeheißen. Der jetzige Zeitplan würde bedeuten, dass die Feuerwehr im Oktober 2020 ihr neues Heim zur Verfügung hätte.

Weitere Informationen und die Entwurfsplanung auf www.engelsbrand.de unter der Rubrik Gemeindeleben

Autor: Alexander Heilemann