Engelsbrand
Engelsbrand -  15.09.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Kritik an Engelsbrand: Supermarkt ruft Gegner auf Plan

Engelsbrand. Nicht nur Gemeinderäte aus Schömberg rümpften die Nase über den geplanten Super- mit Drogeriemarkt neben dem neuen Feuerwehrhaus in Engelsbrand. Auch unter den Einwohnern wurden bereits kritische Töne laut. Wie berichtet, hatten sich Michael Hahn und Rainer Pfrommer vorgenommen, den Wald zu retten und das Projekt stoppen. Nun sollen Nägel mit Köpfen gemacht und möglicherweise auch eine Bürgerinitiative (BI) gegründet werden.

Rainer Pfrommer. Foto: Meyer
Rainer Pfrommer. Foto: Meyer

In einer Pressemitteilung kündigte Pfrommer gestern einen Termin an: Man rufe zum Waldbegang auf am Samstag, 26. September. Treffpunkt ist um 15 Uhr beim neuen Feuerwehrmagazin am Kreisel. Im Zuge des Termins soll es auch eine Diskussion über die Frage der Gründung einer Bürgerinitiative geben. „Wald- und Wiesenvernichtung“ geschehe vor Ort „scheibchenweise“, so Pfrommer. Im Interkom Langenbrand sei für den zweiten Bauabschnitt eine „riesige Fläche Wald“ vernichtet worden. Ein dritter Bauabschnitt solle noch folgen. Am Mühlweg sollen Büsche, Bäume und Wiesen auf rund einem Hektar für eine Wohnbebauung „vernichtet werden“. Bereits vom Gemeinderat beschlossen seien zwei weitere Gebiete in Engelsbrand für die Wohnbebauung.

Mehr lesen Sie am Mittwoch 16. September in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Autor: pm